5G-Anbieter.info

5G in Essen

Alle Details zum 5G-Internet in Essens City


Spätestens ab Ende 2021 ist der LTE-Vorgänger „3G“ endlich Geschichte. Stattdessen wird seit 2019 sukzessive der LTE-Nachfolger „5G“ ausgebaut. So auch in Essen! Die Stadt gehörte zwar nicht zu den ersten Adressen, an denen der Ausbau erfolgte. Doch seit 2020 geht es Stück für Stück voran. Wir zeigen, von welchen Anbietern Essener Bürger schon 5G-Tarife beziehen können und wie es um den Ausbau steht.


Anbieter für 5G in Essen

Prinzipiell könnten vier Mobilfunkunternehmen in Essen 5G-Masten ausbauen. Vodafone, Dt. Telekom, O2 sowie 1&1 Drillisch haben im Jahr 2019 entsprechende Lizenzen ersteigert. Doch bislang bieten haben hier nur zwei davon auch wirklich erste Mobilfunkmasten ausgebaut.


5G in Essen von... Dt. Telekom Vodafone O2 Telefónica 1und1 (United Internet)
Angebote fürs Smartphone
ja
nein
ja
ja
Angebote als Festnetzersatz
ja
nein
ja
ja

Ausbau und Verfügbarkeit

Den Anfang in Essen machte Mitte 2020 die Deutsche Telekom. Im Sommer des Jahres gingen die ersten 50 Mobilfunkstationen in der Stadt ans Netz. Der Anbieter versorgt mittlerweile fast das gesamte Stadtgebiet. Ganz genau (auch fürs Umland), kann man den Stadt der Dinge in Punkte 5G-Netzausbau der Telekom in Essen hier auf der Karte des Anbieters einsehen.

Im Herbst des gleichen Jahres, also nur wenige Monate später, folgte O2 Telefónica dem Beispiel. Noch können O2-Kunden mit passendem Tarif und Smartphone allerdings 5G nicht in der ganzen Stadt empfangen. Es wird noch eine weile dauern, bis die Abdeckung komplett ist. Wie der Stadt ist, zeigt hier ein Blick auf die Ausbaukarte von O2, die auch die 5G-Netzabdeckung mit einbezieht.

1und1: Da der Anbieter zunächst auf das O2-Netz als Partner setzt, ist die Verfügbarkeit in Essen hier identisch.

Vodafone: Noch bietet der Anbieter leider kein 5G in Essen, sondern nur im Umland, wie Bochum, Buschwedel oder Ebel. Das dürfte sich aber sicher bald schon ändern.

Kosten für 5G-Tarife

Im Großen und Ganzen muss man glücklicher Weise keine oder nur geringe Mehrkosten gegen über 4G-Allnetflats fürchten. Bei der Telekom z.B. ist 5G in allen Magentamobil Tarifen mit enthalten. O2 bietet den Datenturbo dagegen nur in einigen Tarifen ab ca. 30 € monatlich. Bei der Entscheidung hilft hier ein Blick auf unsere Vergleichsübersicht. Bei 1&1 gibt es zwei Premiumtarife mit Zugang zum neusten Netz.