5G-Anbieter.info

5G Homespot Tarife

Schnelles WLAN für zu Hause & unterwegs via 5G


5G Homespot-Tarife für zuhause und mobil

Der 5G-Standard kann nicht nur die Datenverbindung Ihres Smartphones enorm beschleunigen. Er fungiert immer häufiger auch als Festnetz-Ersatz oder Alternative. Statt auf den Ausbau von Glasfaser & Co. zu warten, reicht es heute, einen 5G-Router mit der Homespot-SIM zu bestücken und los gehts! Wir zeigen, welche Anbieter und Tarife es dafür schon gibt und was das kostet.

5G Homespots: Schnelles WLAN für überall

Schnelles Internet für zu Hause - früher war man stets dem lokalen Versorger ausgeliefert, wenn um den Breitbandausbau ging. Dank der 5G-Technik, lassen sich nun ganz einfach auch ohne Festnetz schnelle Internetzugänge mit mehreren hundert MBit/s realisieren. Sogar ohne Wartezeit und Technikertermin. Möglich machen es sogenannte „Homespot Tarife“ – teils auch mit „5G für zuhause“ umschrieben. Alles, was es hier braucht, ist 5G-Ausbau vor Ort (klar), ein passender Router und ein Homespot Tarif.

Übrigens: Bei vielen Homespot-Anbietern kann man sein WLAN überall mit hinnehmen (quasistationär) und ist damit sogar noch flexibler. DSL oder Glasfaser funktioniert dagegen immer nur zu Hause!


Wer bietet so etwas?

Aktuell offerieren 5G-basierte Heimtarife nur Vodafone und O2. Die Deutsche Telekom hat Ihren mobilen Speedbox-Tarif mit 5G leider eingestellt, so dass nur die stationären Hybrid-Tarife in Frage kommen. 1&1 hat zwar ein Angebot - dieses erreicht aber bisher nur ganz, ganz wenige Verbraucher, so das wir es hier vorerst nicht berücksichtigen. Wer dennoch interessiert ist, findet die Tarife hier.

Vodafones Homespot-Tarif nennt sich „Gigacube“. Die Datenrate erreicht per 5G offiziell bis 500 MBit/s, prinzipiell ist aber noch mehr drin. Bei den Gigacube-Angeboten können Interessenten zwischen 100, 200 GB oder unlimitiert wählen. O2 Telefónica schickt „Home“ mit seinem 5G-Homespot-Router ins Rennen. Hier gibts unbegrenztes Internet mit Festnetzflat ab sagenhaften 34.99 €. Eine Besonderheit hat die Telekom im Angebot. Telekom MagentaZuhause kombiniert auf Wunsch (V)DSL mit 5G zu einem Hybridanschluss bis 550 MBit/s.


Homespot Tarife mit 5G im Vergleich:



Tarifberatung: Was ist das beste Homespot-Angebot?

„Den Besten“ gibt es natürlich streng genommen nicht, zumindest nicht verallgemeinernd. Je nach dem, was Sie im Einzelnen mit dem Anschluss vorhaben, eignet sich der ein oder andere Tarif besser! Daher haben wir für Sie kurz nochmal die Besonderheiten für jeden Homespot-Anbieter zusammengefasst.


Zunächst wären da die Speed-Box Tarife, welche schnelles WLAN für überall bereitstellen können. Das monatlich Datenvolumen kann mit 100, 200 oder 400 GB frei gewählt werden. Los geht’s ab 39.95 € im Monat. Ab SpeedBox M mit 200 GB ist sogar 5G mit enthalten.


MagentaZuhause mit Mobilfunk (Hybrid): Hierbei bucht man einen regulären DSL- bzw. VDSL-Anschluss bei der Deutschen Telekom. Dieser wird mittels 5G und der Hybridtechnik um nochmals bis 300 MBit/s beschleunigt. Dafür nötig ist die von der Telekom angebotene aktive 5G-Antenne. Eine flexible Nutzung unterwegs bzw. Mitnahme an einen anderen Ort ist leider damit nicht möglich. Es handelt sich also eher um eine Festnetzoptimierung und weniger um einen klassischen Homespot-Tarif. Wer aber ohnehin nur etwas für den stationären Gebrauch zu Hause sucht, ist hier genau richtig, da es kein Datenlimit gibt! Mehr hier unter www.telekom.de/hybrid.


MAnn mit Tablet

Gigacube: Vodafones Gigacube bietet auf Wunsch ebenfalls unlimitiertes Datenvolumen und sorgt mit bis zu 500 MBit/s (theoretisch auch mehr) für ordentlich Power. Der größte Vorteil: Einmal im Router eingelegt, versorgt er Sie überall in Deutschland per WLAN mit superschnellem Internet. Man kann ihn also nicht nur zu Hause nutzen, sondern überall wo nötig. WIFI zum mitnehmen also.


O2 Home via Funk: Der Homespot-Tarif von O2 ist wiederum ideal für die stationäre Nutzung. Man kann diesen wie im Fall der Telekom-Hybrid-Tarife nur an der vereinbarten Nutzungs- bzw. Wohnadresse einsetzen und nicht beliebig transportieren. Dafür gibts bis 100 MBit/s ohne Datenlimit schon ab rund 40 € - sogar inklusive Festnetzflat wohlgemerkt.


Homespot 5G auch ohne Vertrag?

Nicht jeder braucht so einen Homespot-Datentarif täglich beziehungsweise das ganze Jahr über. Ideal wäre in dem Fall eine bedarfsweise Abrechnung. Tatsächlich gibt es sowas! Vodafone offeriert dafür den Gigacube-Flex Tarif mit 200 GB je Monat für rund 50 €. Abgerechnet wird immer nur in dem Monat, wo auch eine Nutzung erfolgte. Man bucht also nur nach Bedarf.
5G Homespot-Router zuhause im Einsatz

passende Router: Welche Geräte benötige ich?

Rein von der Rechtslage her, kann man prinzipiell jeden beliebigen 5G-Router verwenden. Die Anbieter dürfen die Tarife nicht mehr zwangsweise an eigene Router binden. Es steht ihnen also frei, selbst ein Gerät im Handel zu erwerben oder aber auf die vom Anbieter vorgeschlagenen Homespot-Router zurückzugreifen. In der Regel wird dafür eine kleine monatliche Mietgebühr von 5-10 € erhoben.


Vodafone bietet seinen Gigacube 5G vom Hersteller ZTE an. O2´s aktueller 5G-Homespot stammt von Mitrastar. Wer sich lieber selbst um die Hardware kümmern will, empfehlen wir die exzellente FritzBox 6850 5G, welche aber leider auch ihren Preis hat …

» alle 5G Tarife vergleichen
» Verbraucht 5G mehr Strom am Handy?
» eSIM Tarife mit 5G vergleichen