5G-Anbieter.info

Nettokom Prepaid mit LTE & 5G

5G-Zugang mit Allnetflat zum Sparpreis


Längst muss man keine 30-50 € monatlich ausgeben um in den Genuss der neusten Mobilfunktechnik zu kommen. Seit August 2023 bietet nun auch der Lebensmitteldiscounter Netto bei den hauseigenen Handy-Tarifen 5G an. Wir zeigen, was die Angebote von Nettokom kosten und haben für Sie den Alltagscheck gemacht. Der Testbericht zeigt, was Prepaid 5G von Netto kann und was nicht.

1. Wie schnell ist 5G bei Nettokom?

Zugegeben – Sie werden den Speedtest gegen einen Freund mit Telekomtarif wohl haushoch verlieren. Denn der Netzpartner O2 beschränkt die Datenrate auf 50 MBit/s. Dabei ist egal ob man mit 4G oder 5G surft. Technisch möglich sind dagegen schon über 1000 MBit/s per 5G.

Zunächst klingt das also eher ernüchternd, doch 50 MBit ist in der Praxis tatsächlich schon ziemlich flott. Immerhin würde die Geschwindigkeit völlig reichen 2 Fernseher im Haushalt mit ultrascharfen 4K Streams per Netflix zu versorgen. Highspeed am Handy jenseits der 50 MBit ist bis heute nicht wirklich sinnvoll nutzbar und für flüssiges surfen und selbst Videos versenden reicht es allemal. Später werden wir das im Testbericht noch prüfen.

2. Voraussetzungen für 5G bei Nettokom Prepaid

Wie wir schon erwähnten, wird das Angebot zusammen mit O2 realisiert, welches das Funknetz zur Verfügung stellen. Um von 5G zu profitieren, muss das Netz also vor Ort ausgebaut sein. Seit Anfang 2024 ist das bundesweit schon zu 95Prozent gegeben. Ein Blick auf die Netzkarte bei O2 verrät zudem genau wo. Die zweite Voraussetzung wäre Ihr Handy, welches natürlich 5G unterstützen muss.

3. Aus welchen Tarifen kann ich bei Nettokom wählen?

Insgesamt bietet Netto drei unterschiedliche Komplettpakete mit LTE und 5G namens Smart S bis Smart L. Jeweils inklusive ist eine Allnetflat für unbegrenzte Telefonate bzw. SMS innerhalb Deutschlands und der EU (Roaming). Sie unterscheiden sich nur beim 4-wöchentlichen Datenvolumen. Das Einstiegspaket „Smart S“ lockt bereits mit 6 GB für nur 8.99 €. Möglich sind bis 20 GB für 19.99 €.

Nettokom Tarife Smart S Smart M Smart L
Datenvolumen 6 GB 12 GB 20 GB
Datenrate Down bis 50 MBit/s 50 MBit/s 50 MBit/s
Datenrate Upload bis 25 MBit/s 25 MBit/s 25 MBit/s
5G ja ja ja
Telefonie/SMS Flatrate Flatrate Flatrate
VoLTE ja ja ja
Wifi-Calling ja ja ja
Preis á 4 Wochen 8.99 € 14.99 € 19.99 €



3.1 Basistarif: Erreichbar sein ohne Grundgebühr

Wer die Nettokom SIM nur möchte, um erreichbar zu sein oder hin und wieder einen Anruf zu tätigen, fährt aber mit dem Basistarif am besten. Hier liegen die Grundkosten bei 0,- €. Abgerechnet wird dann je Minute bzw. SMS mit 9 Cent. Surfen kann man aber damit nicht oder Sie buchen ein Datenpaket mit hinzu.

3.2 Jahrespaket: Einmal zahlen für 12 volle Monate

Statt jeden Monat abzurechnen bietet Netto noch eine interessante Alternative – das Jahrespaket oder „365 Tage alles drin“. In diesem Fall wird einmalig der Basispreis von 59.99 € berechnet, woraufhin 1 Jahr 15 GB Surfvolumen mit Allnetflat zur Verfügung stehen.

4. Roaming und Telefonieren im Ausland

Sofern eines der Komplettpakete gebucht wurde, kann man das Kontingent bei Reisen innerhalb der EU genauso nutzen wie zuhause. Extra Gebühren fallen nur an, falls Telefonate innerhalb von Deutschland ins Ausland geführt werden oder man die Reise in ein nicht EU-Land fortführt.


5. Was ist mit anderen Techniken wie eSIM, VoLTE und WIFI-Calling?

Elektronische SIMs (eSIM) gibt es bei Nettokom noch nicht. Dafür profitieren Kunden aber von besserer Sprachqualität und Stabilität dank Voice over LTE sowie WLAN-Calling.

6. Alternative Anbieter

Das Nettoangebot sagt Ihnen doch nicht zu? Kein Problem, denn der Markt hält mittlerweile eine Vielzahl möglicher anderer Optionen parat. Zu nennen sind hier vor allem Aldi, Lidl, Tchibo, O2, Magenta Prepaid und Vodafones Callya.

Weiterführendes

» mehr über 5G-Prepaid erfahren
» 5G Jahrestarife im Vergleich