5G-Anbieter.info

5G in Dresden

Details zum 5G-Funk in der sächsischen Hauptstadt


5G soll schon in den kommenden Jahren die mobile Datenübertragung revolutionieren. Dresden nimmt nicht nur in Sachsen eine führende Rolle ein, sondern sogar bundesweit! Mehr zum 5G-Ausbau in Dresden, den Anbietern und Kosten des 5. Mobilfunkstandards hier.

Dresden als Modellstadt für 5G

5G für Dresden | Frauenkirche in der City
Die Anfänge zur Entwicklung von 5G, reichen in der sächsischen Landeshauptstadt bis ins Jahr 2014. Damals wurde die Initiative „Dresden 5G Lab“ in der Technischen Universität eröffnet um an Schlüsseltechnologien des LTE-Nachfolgers zu forschen[1]. Mit dem Release im Herbst 2019, nahm die Elbmetropole also nicht durch Zufall eine Schlüsselstellung ein...

Anbieter für 5G in Dresden

Insgesamt vier Unternehmen haben in Deutschland 5G-Mobilfunklizenzen ersteigert. Neben der Deutschen Telekom noch Vodafone, O2 sowie 1&1. Aktuell haben allerdings nur Vodafone und die Dt. Telekom Mobilfunkmasten in der Stadt am Netz. Mittelfristig werden natürlich auch die anderen Provider 5G-Flatrates in Dresden über ein eigenes Netz bieten.

Ausbau und Verfügbarkeit

Als erster Anbieter startete Vodafone im Juli 2019 ins 5G-Zeitalter. Dresden sollte gleich zu Beginn an führend in Punkto 5G-Verfügbarkeit sein, wie das Unternehmen schon früh in Aussicht stellte. Im September nahm Vodafone dann die erste 5G-Mobilfunkstationen in der Elbstadt online (Info). Den Vorschritt, kann man hier auf der Vodafone-Karte verfolgen.

Die Dt. Telekom funkte zu Beginn vor allem in der Alt-Stadt. Seit Sommer 2020 gibt es 5G in Dresden übers Telekomnetz aber praktisch fast flächendeckend. Selbst umliegende Orte wurden schon erschlossen. Als Beispiel seien hier Dippoldiswalde, Coswig, Ebersbach oder Radeburg genannt. Welche Areale genau, zeigt auch hier ein Blick auf die Telekom-Ausbaukarte.

O2 hatte noch keine konkreten Pläne für Dresden verkündet. Dennoch dürfte die sächsische Hauptstadt auch bald für die Telefónica auf der Agenda stehen. Den aktuellen Stand verrät hier der Blick auf die Karte des Anbieters.

Bis zur flächendeckenden Versorgung aller Anbieter, dürfte es aber einige Jahre dauern. Dass zeigte zumindest der LTE-Ausbau vor einigen Jahren, welcher bekanntlich ebenfalls nicht über Nacht abgeschlossen war bzw. teils heute noch andauert. Sobald es erste Funkstationen in Dresden gibt, werden wir berichten.

5G in Dresden Dt. Telekom Vodafone O2 Telefónica 1und1 (United Internet)
Angebote fürs Smartphone
ja
ja
nein
nein
Angebote als Festnetzersatz
ja
ja
nein
nein



Kosten für 5G-Tarife

Ursprünglich vermuteten wir, dass die ersten 5G-Tarife fürs Smartphone kein Schnäppchen werden. Doch bei Vodafone und Dt. Telekom gibt es 5G nun tatsächlich ohne Aufpreis! Smartphone-Kunden surfen mobil entweder per LTE oder 5G. Gleiches gilt für die Gigacube-Tarife! Alle aktuellen 5G-Tarife finden Sie hier. Bei O2 sind dagegen einige ausgesuchte Tarife 5G-fähig.


Vergleichsweise teuer ist allerdings noch die Hardware. Passende Smartphones und Router rangieren je im Bereich von 300-2000 Euro (ohne Vertrag), wie unsere Übersicht hier zeigt. Mit Neuvertrag reduzieren sich immerhin die Zuzahlungen deutlich. Vorerst werden sich Tarife mit 5G für Dresdner Verbraucher nur im seltensten Fall lohnen. Ohnehin steht die Frage im Raum, wozu man 1 GBit oder mehr am Smartphone benötigt. Gut 100-500 MBit per LTE reichen bei weitem, zumal die meisten Verbraucher selbst zuhause nicht einmal über derartige Datenraten verfügen.

5G Forschung in Dresden

Wie schon angedeutet, nahm Dresden schon früh eine Schlüsselposition in der Forschung am 5G-Standard ein. Neben der Dt. Telekom unterhält auch Vodafone ein Stiftungslehrstuhl „Mobile Communications Systems“ an der TU-Dresden. Hinzu kommt die schon genannte Expertenplattform „5G Lab Germany“, die weltweit zur den führenden Forschungsinstituten für die Mobilfunkzukunft zählt. Gut 20 Professoren und über 500 Mitarbeiter arbeiten mit zahlreichen Partnern aus der Industrie zusammen. Hier sind insbesondere Bosch, Ericsson, Nokia und Rhode&Schwarz zu nennen[2].


Auch Politik von Anfang an dabei...

Im Mai 2019 kündigte Oberbürgermeister Dirk Hilbert auf der Telekommunikationsmesse „ConnectEC“ an, man wolle die Stadt zu einem „führenden Standort im Bereich 5G ausbauen“. Helfen sollte dabei die Deutsche Telekom und deren Tochter „Deutsche Funkturm“. Im Zuge einer Kooperationsvereinbarung sollte Dresden zur 5G-Modellregion werden. Das Unternehmen wird demnach Mobilfunkstandorte interessierten Netzbetreibern zur Verfügung stellen um eine „möglichst flächendeckende […] Versorgung zu gewährleisten, so Bruno Jacobfeuerbor, Chef der Deutschen Funkturm, auf der Messe. Neben größeren Funkmasten wie man sie heute kennt, sollen künftig zudem vermehrt kleinere Smart Cell Stationen überall in der Stadt ausgebaut werden.

Termine

Am 1. Oktober 2019 fand der 4. „IEEE 5G Summit“ in Dresden statt.

[1] https://www.wir-gestalten-dresden.de/veranstaltungen/eroeffnung-des-dresden-5g-lab-in-der-tu-dresden/
[2] http://www.smartes.sachsen.de/5g-mobilfunk-und-taktiles-internet-3950.html