5G-Anbieter.info

5G in Düsseldorf

Erste Details zum 5G-Funk in der NRW-Landeshauptstadt


Düsseldorf

Schon 2020 soll 5G den bisherigen LTE-Standard als schnellsten Mobilfunktechnik ablösen. Düsseldorf wird dabei zu den ersten Städten überhaupt zählen, welche 5G erhalten. Aber was bringt die Technik für Düsseldorfer Verbraucher und was wird das kosten?

Düsseldorf Vorreiter bei 5G

Da Vodafone in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt seinen Hauptsitz hat, war schon früh klar, dass düsseldorfer Verbraucher mit als erstes 5G erhalten werden. Schon 2018 eröffnete der Anbieter hier sein „5G Lab“, einer Art Testlabor für den LTE-Nachfolger. Dort werden auf 20 Quadratmetern in einer Messkammer alle erdenklichen 5G-Tests durchgeführt. Angefangen von ersten 5G Smartphone-Kompatibilitäts-Prüfungen, Routern, bis hin zu Antennen und IoT-Anwendungen. Aber auch 5G-typische Techniken wie Massive-MIMO und Beamforming. Das Testnetz mit 64-fach MIMO lieferte übrigens Ericsson und läuft auf 3,6 GHz.

Anbieter und Verfügbarkeit

Wie schon angedeutet, wird in Düsseldorf natürlich zuerst das 5G-Netz von Vodafone online gehen. Der LTE-Ausbau vor einigen Jahren hat gezeigt, dass ca. 1-2 Jahre später dann auch die Wettbewerber nachziehen und ebenfalls mit eigenen Infrastrukturen in den Städten der Konkurrenz folgen. Zu Beginn will aber natürlich jeder prestigeträchtig in „seiner Hauptstadt“ punkten…

Was kostet 5G künftig und wie schnell wird das?

Noch seht nicht fest, welche Gebühren die Provider für den LTE-Nachfolger verlangen werden. Wir rechnen mit ähnlichen Kosten, wie einst zur Einführung der ersten 4G-Angebote. Smartphone-Tarife dürften daher gut 60-80 € monatlich kosten. Über etwaige Heim-Tarife als DSL-Ersatz ist, zumindest aus dem Hause Vodafone, noch nichts bekannt. Telekom und O2 arbeiten aber Konzepten über das sogenannte Fixed Wireless Access.

Bezüglich der Geschwindigkeit wird 5G kaum Wünsche offen lassen. Selbst die erste Generation sollen zwischen 1 und 3 GBit liefern. Später, auf höheren Frequenzbereichen über 20 GHz, könnten es sogar 10-20 GBit werden. Zum Vergleich: Die schnellsten LTE-Masten liefern heute 1 GBit.

Für wen geeignet?

Aktuell sprechen noch nicht viele Gründe dafür auf 5G umzusteigen. Es sei denn, man benötigt wirklich permanent sehr hohe Datenraten über 100 MBit. Oder man möchte das neuste Smartphone voll ausreizen. Denn die meisten neuen Top-Modelle ab Ende 2019 werden aller Voraussicht nach schon 5G supporten. Erste Geräte finden Sie übrigens hier.

Sobald es Neuigkeiten zum 5G-Ausbau in oder um Düsseldorf gibt, werden wir natürlich darüber im Newsbereich berichten. Abonnieren Sie doch gleich unseren News RSS-Feed!


Bild: © Tim - Fotolia.com