5G-Anbieter.info

5G in Düsseldorf

Alle Details zum 5G-Funk in der NRW-Landeshauptstadt


Düsseldorf Skyline

Seit Mitte 2019 schickt sich der neue 5G-Standard an, das bisher dominierende LTE/4G als schnellsten Mobilfunktechnik ablösen. Düsseldorf zählte dabei zu den ersten Städten überhaupt, wo 5G ausgebaut wurde. Aber was bringt der 4G-Nachfolger für Düsseldorfer Verbraucher und was kostet das?

Anbieter und Verfügbarkeit

Da Vodafone in Düsseldorf seinen Hauptsitz hat, startete der Anbieter natürlich hier 2019 bundesweit als allererstes mit dem 5G-Ausbau und Vertrieb. Einige 5G-Stationen sind in der Stadt bereits online, wie der Blick auf diese Karte des Anbieters zeigt. Bis zu einer vollständigen Versorgung, wird es aber wohl noch einige Zeit dauern. Wenig später folgte übrigens die Deutsche Telekom und baute ebenfalls eigene Infrastrukturen aus. Seit Mitte 2020 deckt das Telekom 5G-Netz sogar nahezu die gesamte Innenstadt (und Peripherie) ab (Karte). O2 Telefónica startete dagegen mit Abstand von über 12 Monaten in Düsseldorf (Karte). Genauer gesagt erst im Oktober 2020. Allerdings vorerst nur in Teilen der Stadt. 2022 visiert O2 eine vollständige Versorgung an.


5G in Düsseldorf von... Dt. Telekom Vodafone O2 Telefónica 1und1 (United Internet)
Angebote fürs Smartphone
ja
ja
ja
nein
Angebote als Festnetzersatz
ja
ja
ja
nein

Was kostet 5G und wie schnell kann ich surfen?

Die gute Nachricht vorweg: 5G von Vodafone ist nicht teurer als 4G! So verlangt der Anbieter mittlerweile keinen Aufpreis mehr für den neusten Datenturbo. Weder bei den RED-Smartphone-Paketen noch in den Gigacube-Tarifen. Alle Tarifinfos hier. Auch die Dt. Telekom geht preispolitisch diesen Weg. Alle MagentaMobil Tarife haben 5G inklusive. O2 verlangt zwar ebenfalls keine extra Gebühren, bietet aber den Standard nur in ausgesuchten Free-Tarifen.

5G am Smartphone

Bezüglich der Geschwindigkeit wird 5G künftig kaum Wünsche offenlassen. Allerdings liefert die erste Generation aktuell nur um die 300-1000 MBit. Später, auf höheren Frequenzbereichen über 20 GHz, könnten es dann sogar 2-20 GBit werden. Zum Vergleich: Die schnellsten LTE-Masten liefern heute 1 GBit. Als weiterer Bremsklotz wirkt aktuell zudem noch, dass die Netze überwiegend auf sogenanntem non-standalone 5G basieren. Und auch die DSS-Technik bremst die möglichen Datenraten extrem herunter.

Für wen geeignet?

Aktuell sprechen noch nicht sehr viele Gründe dafür, auf 5G umzusteigen. Es sei denn, man benötigt wirklich permanent sehr hohe Datenraten über 100 MBit. Oder man möchte das neuste Smartphone voll ausreizen und der Tarif bietet ohnehin Zugang zum Netz der 5. Generation. Viele der neusten Top-Modelle gibt es seit 2020 stets als 4G- oder 5G-Variante. Erste Geräte finden Sie übrigens hier.

Sobald es Neuigkeiten zum 5G-Ausbau in oder um Düsseldorf gibt, werden wir natürlich darüber im Newsbereich berichten. Abonnieren Sie doch gleich unseren News RSS-Feed!


Düsseldorf Vorreiter bei 5G

Da Vodafone in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt seinen Hauptsitz hat, war schon früh klar, dass Düsseldorfer Verbraucher mit als erstes 5G erhalten werden. Schon 2018 eröffnete der Anbieter hier sein „5G Lab“, einer Art Testlabor für den LTE-Nachfolger. Dort werden auf 20 Quadratmetern in einer Messkammer alle erdenklichen 5G-Tests durchgeführt. Angefangen von ersten 5G Smartphone-Kompatibilitäts-Prüfungen, Routern, bis hin zu Antennen und IoT-Anwendungen. Aber auch 5G-typische Techniken wie Massive-MIMO und Beamforming. Das Testnetz mit 64-fach MIMO lieferte übrigens Ericsson und läuft auf 3,6 GHz. Im Juli 2019 gab Vodafone letztendlich den Startschuss zum Ausbau und der Vermarktung von 5G!

Bild Stadt: © Tim - Fotolia.com