5G-Anbieter.info
« Smartphones Übersicht


Smartphone: Samsung Galaxy S22 5G / S22+ 5G / S22 Ultra 5G


Im Februar 2022 hat Samsung auf einem Event seine neuen Flaggschiff-Produktlinien enthüllt. Neben der Tablet-Reihe Galaxy Tab S8, wurde auch die aktuelle Galaxy S22-Generation präsentiert. Wie im Vorjahr setzt sich die Smartphone-Serie wieder aus drei Modellen zusammen: dem Basis-Modell Samsung Galaxy S22 5G, dem etwas größeren Samsung Galaxy S22+ 5G sowie dem neuen Top-Modell Samsung Galaxy S22 Ultra 5G.

 

Samsung Galaxy S22 5G

 

Features und Eigenschaften der Samsung Galaxy S22 5G / S22+ 5G / S22 Ultra 5G

Bezeichnung & HerstellerSamsung Galaxy S22 5G / S22+ 5G /
S22 Ultra 5G

Wichtige Leistungs-Eckdaten:

CPU (Kerne, Takt)64-Bit Octa-Core bis zu 2,8 GHz
CPU BezeichnungExynos 2200
GPUXclipse 920
Arbeitsspeicher8 GB / 8 GB / 8 + 12 GB
interner Speicherplatz128 + 256 GB / 128 + 256 GB /
128 + 256 + 512 GB + 1 TB
BetriebssystemAndroid 12 mit One UI 4.1
Display Größe; Auflösung6,1 Zoll; 2.340 x 1.080 Pixel / 6,6 Zoll;
2.340 x 1.080 Pixel / 6,8 Zoll; 3.080 x 1.440 Pixel
Kamera (Back und Front)50 + 12 + 10 MP; 10 MP /
50 + 12 + 10 MP; 10 MP /
108 + 12 + 10 MP; 40 MP

Datenübertragung:

LTE FrequenzbänderB1/2/3/4/5/7/8/12/13/17/20/28/34/38/39/40/41
5G Frequenzenn1,n2,n3,n7,n5,n8,n28,n40,n77,n78
5G Sub-6GHz [Info]ja
5G mmWave-Frequenzenja (n257, n258, n260, n261)
5G Modi5G Non-Standalone (NSA), Standalone (SA)
Support von LTE-Advancedja
Support folgender LTE KategorienLTE CAT20
beherrscht VoLTEja
WLAN802.11 a/b/g/n/ac/ax
BluetoothVersion 5.2
sonstige StandardsGSM, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS,
GLONASS, Beidou, Galileo, NFC

sonstige Eckdaten:

BesonderheitenGesichtserkennung, Ultraschall-
Fingerabdurckscanner, Schnellladen
mit 25 / 45 Watt
Speicherkarte | SIM-Formatn.v. | Nano-SIM
Akku3.700 mAh / 4.500 mAh / 5.000 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)168 g; 70,6 x 146 x 7,6 mm /
196 g; 75,8 x 157,4 x 7,6 mm /
229 g; 77,9 x 163,3 x 8,9 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 5 MB)

Verfügbarkeit und Preis

Release in DeutschlandFebruar 2022
Preis / UVPab 849 Euro / ab 1.049 Euro /
ab 1.249 Euro € ohne Vertrag
angeboten bei» mit 5G z.B. bei Vodafone, Deutsche Telekom,
   O2 und Amazon

Samsung Galaxy S22 5G und S22+ 5G in vielen Punkten gleich

Die beiden „normalen“ S22-Modelle sind wie im Vorjahr in vielen Belangen identisch. Im Inneren werkelt Samsung eigener Chip Exynos 2200 – zumindest in Europa. In den USA setzt Samsung hingegen, wie die Vorjahre, auf die Flaggschiff-SoCs von Qualcomm, sprich 2022 den Snapdragon 8 Gen 1.

 

Kombiniert wird der Samsung-Prozessor samt Xclipse 920 Grafikbeschleuniger auf AMD RDNA2 mit 8 GB Arbeitsspeicher sowie wahlweise 128 oder 256 GB Festspeicher. Das 5G-Modem unterstützt 5G im Bereich Sub-6-GHz bis 5,1 Gbit/s im Download und mmWave bis 7,35 Gbit/s. Dazu sind Downloads via LTE Cat20 mit bis zu 2 Gbit/s möglich. Als Betriebssystem kommt One UI 4.1 auf Basis von Android 12 zum Einsatz.

 

Kamera S22

Galaxy S22+ 5G mit größerem Display und weiteren Unterschieden

Der offensichtlichste Unterschied zwischen den beiden Modellen Samsung Galaxy S22 5G und Samsung Galaxy S22+ 5G ist das Display. Im kleinen S22 verbaut Samsung ein 6,1 Zoll großes Dynamic AMOLED 2X Display, das mit FHD+ (2.340 x 1.080 Pixel) auflöst und mit 10 bis 120 Hz aktualisiert. Dazu kommen 240 Hz Abtastrate und ein ins Display integrierter Fingerabdrucksensor.

 

Selbigen weist auch das S22+ 5G auf. Allerdings fällt hier das Display mit 6,6 Zoll etwas größer aus. Da die Auflösung ebenfalls bei FHD+ liegt, verringert sich somit die Pixeldichte gegenüber dem S22 etwas. Dafür fällt die maximale Helligkeit mit 1.750 Nits gegenüber 1.300 Nits höher aus.

Unterschiede gibt es auch beim Akku

Unterschiede gibt es auch beim Akku. In dem 70,6 x 146 x 7,6 mm messenden und 168 g wiegenden Galaxy S22 5G sitzt ein 3.700 mAh großer Akku, der kabelgebunden mit bis zu 25 Watt und kabellos mit bis zu 15 Watt lädt. Im Samsung Galaxy S22+ 5G, mit 75,8 x 157,4 x 7,6 mm etwas größer und mit 196 g auch schwerer, verbaut Samsung hingegen ein 4.500 mAh fassenden Akku, der kabelgebunden mit bis zu 45 Watt auch schneller lädt. Allerdings liegt wieder kein Netzteil bei.

 

Als weiteren Unterschied gibt es die WLAN-Konnektivität aufzuführen. Während im Plus-Modell das neue Wi-Fi 6E funkt, setzt das reguläre S22 „nur“ auf Wi-Fi 6.

 

Dazu kommen neben Bluetooth 5.2 auch die üblichen Ortungsstandards und NFC für das kabellose Zahlen mit Samsung Pay und Co. Gleich ist hingegen wieder, dass beide Geräte mit einem besonders robusten Armor Aluminium-Rahmen und Corning Gorilla Glass Victus+ ausgestattet sind und zudem dank IP68-Zertifizierung Wasser und Dreck trotzen.

Zwei Smartphones, eine Kamera

Ebenfalls komplette Einigkeit herrscht bei den verbauten Kameras. In der Front sitzt in einem kleinen Punch Hole eine Selfie-Knipse mit 10 Megapixel Auflösung, f/2.2 Blende und 80 Grad Sichtfeld. Rückseitig gibt es eine Triple-Kamera, die sich somit aus drei Linsen zusammensetzt. Dies ist zum einen eine Weitwinkelkamera mit 50 Megapixel, optischer Bildstabilisierung, f/1.8 Blende, Dual Pixel Autofokus und 85 Grad Blickwinkel. Dazu gibt es zum anderen eine Ultraweitwinkel-Kamera mit 12 Megapixel, f/2.2 und 120 Grad Sichtfeld sowie eine 10 Megapixel Telephoto mit dreifach optischem Zoom, ebenfalls OIS, f/2.4 und 36 Grad.

Samsung Galaxy S22 Ultra 5G ist wieder das Nonplusultra-Flaggschiff

Wie auch die letzten Jahre, rundet das Samsung Galaxy S22 Ultra 5G auch 2022 die Smartphone-Reihe nach oben hin ab. Basis ist auch hier Samsungs eigener Exynos 2200, der aber mit 8 + 128 GB bzw. 12 + 256 / 512 GB oder 1 TB kombiniert wird. Eine Speichererweiterung via microSD-Speicherkarte gibt es wie im Vorjahr leider erneut bei keinem der S22-Modelle.

 

Auch beim Display übertrumpft das Ultra-Modell seine beiden kleineren Brüder. Es misst 6,8 Zoll und löst mit Quad HD+, sprich 3.080 x 1.440 Pixel auf. Dies ergibt eine deutlich höhere Pixeldichte und damit eine noch brillantere Darstellung. Da die Bildwiederholrate zwischen 1 und 120 Hz variiert, ist zudem ein energiesparenderer Betrieb möglich. Die Helligkeit beträgt hingegen wieder bis zu 1.750 Nits. Die Abmessungen des S22 Ultra 5G belaufen sich auf 77,9 x 163,3 x 8,9 mm, das Gewicht auf 228 g.

Kamera-Flaggschiff

Wie auch in den Jahren zuvor, besitzt das Ultra-Smartphone ebenfalls wieder die bessere Kamera. Die Frontkamera (f/2.2) löst mit 40 Megapixel viermal so hoch auf.

 

Hinten setzt Samsung auf vier Linsen, die ebenfalls mehr zu bieten haben. Die Hauptkamera mit f/1.8 Blende besitzt 108 Megapixel, ebenfalls einen Dual Pixel AF sowie Super Clear Glass und 2,4 um großen Pixeln, was gerade bei dunklen Umgebungen vorteilhaft ist. Dazu kombiniert Samsung eine Ultraweitwinkellinse mit 120 Grad Sichtfeld (f/2.2) und 12 Megapixel sowie zwei Tele-Linsen mit optischem Dreifach-Zoom (f/2.4) sowie optischem Zehnfach-Zoom (f/4.9). Letztgenannte Kamera unterstützt in Verbindung mit Samsungs „AI Super Resolution“ auch den 100-fach Space Zoom. Expert RAW bieten hingegen alle drei Modelle, sodass sich Fotos im RAW-Format mit bis zu 16 Bit machen und bearbeiten lassen. Insgesamt bietet das Ultra-Modell aber noch einige weitere Kamera-Features, die den beiden günstigeren Modellen abgehen.

 

Wi-Fi 6E ist natürlich ebenfalls gegeben, genauso wie ein mit 5.000 mAh besonders großer Akku, der kabelgebunden mit 45 Watt oder kabellos mit bis zu 15 Watt geladen wird. Eine weitere Besonderheit des Samsung Galaxy S22 Ultra 5G ist der S Pen. Samsungs Eingabestift wird nicht nur unterstützt, sondern findet wie früher bei den beliebten Galaxy Note-Modellen auch seinen Platz im Gerät.

Samsung Galaxy S22-Serie startet bei 849 Euro

Preislich bleibt sich Samsung dem Vorjahr treu. Dies bedeutet, dass das Galaxy S22 5G mit 128 GB bei 849 Euro startet. Das S22+ 5G mit der kleinsten Speichervariante kostet 1.049 Euro. Die größere Speichervariante fällt mit jeweils 50 Euro mehr zu Buche. Erhältlich sind beide Geräte in den Farben Pink Gold, Green, Phantom Black und Phantom White sowie exklusiv im Samsung Online-Shop in Graphite, Cream, Violet und Sky Blue.

 

Wie im Vorjahr ist das S22 Ultra 5G natürlich wieder am teuersten und startet bei 1.249 Euro. Die beiden nächsten Speichervarianten fallen mit jeweils 100 Euro mehr an, die Verdoppelung von 512 GB auf 1 TB kostet 200 Euro Aufpreis und somit 1.649 Euro. Farblich stehen hier Burgundy, Green, Phantom Black und Phantom White sowie exklusiv bei Samsung Graphite, Sky Blue und Red zur Wahl.

Das könnte Sie noch interessieren:

» 5G Verfügbarkeit
» 5G Tarife vergleichen
» Vorteile von 5G

Bilder: Samsung


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Smartphone-Vorstellung gefallen?)
Loading...


Wie finden Sie das Gerät?