5G-Anbieter.info
« Smartphones Übersicht


Smartphone: Black Shark 3 / Black Shark 3 Pro


Mobile Games sind im Unterhaltungssegment einer der Bereiche, die von den Vorzügen von 5G am meisten profitieren. Schnelle Datenübertragungen und minimale Latenz sind ideal für Online-Games. Dazu kommt die immer leistungsfähigere Hardware, die in modernen Smartphones verbaut ist. So wie in den neuen Modellen „Black Shark 3“ und „Shark 3 Pro“ des Xiaomi-Ablegers, die speziell fürs Gaming ausgelegt sind und auch nach Deutschland kommen werden. Wir beginnen hierbei mit der Vorstellung des Shark 3 und stellen dann weiter unten die Unterschiede des Pro-Modells vor.

 

Features und Eigenschaften des Black Shark 3 / Pro

Bezeichnung & HerstellerBlack Shark 3 / Black Shark 3 Pro

Wichtige Leistungs-Eckdaten:

CPU (Kerne, Takt)64-Bit Octa-Core (acht Kerne) bis zu 2,84 GHz
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 865
GPUAdreno 650
Arbeitsspeicher8 GB, 12 GB
interner Speicherplatz128 GB, 256 GB
BetriebssystemJoyUI 11 (basierend auf Android 10)
Display Größe; Auflösung6,67 Zoll; 2.400 x 1.080 Pixel
7,1 Zoll; 3.120 x 1.440 Pixel
Kamera (Back und Front)64 + 13 + 5 MP, 20 MP

Datenübertragung:

LTE Standards700, 800, 850, 900, 1700, 1800
1900, 2100, 2300, 2500, 2600 MHz
5G Sub-6GHz [Info]2500, 3500, 4700 MHz
5G mmWave-Frequenzenn.v.
5G ModemSnapdragon X55
Support von LTE-Advancedja
beherrscht VoLTEja
WLANWiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax
BluetoothVersion 5.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS, Glonass, NFC

sonstige Eckdaten:

BesonderheitenSchnellladen mit 65 W, Dual-SIM, seitliche Touch-Flächen
Schnellladen mit 65 W, Dual-SIM, Schultertasten
Speicherkarte | SIM-Formatn.v. | Nano-SIM
Akku4.720 mAh / 5.000 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)222 g; 168,7 x 77,3 x 40,4 mm
253 g; 177,8 x 83,3 x 10,1 mm
Handbuch downloaden» n.v.

Verfügbarkeit und Preis

Release in DeutschlandMai 2020 / Juni 2020
Preis / UVPab ca. 599 Euro / ab 899 Euro € ohne Vertrag
angeboten bei» mit 5G z.B. bei Amazon

Viel Rechenleistung für Games

Dass das Black Shark 3 auf das mobile Spielen ausgerichtet ist, belegt bereits die SoC beeindruckend. Verbaut ist der aktuelle Top-Chip Qualcomm Snapdragon 865. Dessen acht Kerne sind mit bis zu 2,84 GHz getaktet. Es ist einer der potentesten Smartphone-Chips, die es aktuell gibt. Dazu gesellt sich die Adreno 650 GPU. Bei der Speicherausstattung stehen Kunden drei Varianten zur Wahl: 8 GB LPDDR4X-RAM und 128 GB UFS 3.0-Speicher, 12 GB (LPDDR5) und 128 GB oder 12 GB und 256 GB.

 

Bei der Datenübertragung setzt Black Shark beim 3er-Modell auf alle gängigen, aktuellen Standards. Hierzu zählt dank dem Snapdragon X55 5G-Modem die Unterstützung von 5G SA & NSA bei 2500, 3500 und 4700 MHz. LTE wird über B1, B2, B3, B4, B5, B7, B8, B12, B17, B18, B19, B20, B26, B28 (FDD) und B34, B38, B39, B40, B41 (TDD) supporte. Hinzu kommen alle gängigen älteren Mobilfunkstandards. Zusätzlich funkt das Gerät mit dem neuen WiFi 6 (802.11a/b/g/n/ac/ax), Bluetooth 5.0 sowie NFC.

Großes Display und großer Akku

In der Front des 168,7 x 77,3 x 40,4 mm großen und 222 g schweren Gerätes steckt ein 6,67 Zoll großes Display. Dieses löst mit 2.400 x 1.080 Pixel auf und kommt damit auf eine Pixeldichte von 384 ppi. Die Bildrate beträgt bis zu 90 Hz. Für Energie sorgt ein 4.720 mAh großer Akku, der mit 65 Watt über ein normales USB-C-Kabel schnellgeladen werden kann. Auf der Rückseite ist noch ein zusätzlicher, magnetischer Ladeanschluss für das Laden mit bis zu 18 Watt verbaut.

 

Natürlich ist das Black Shark 3 auch mit zwei Kameras, je eine vorne und hinten, ausgestattet. Die Selfie-Kamera in der Front löst mit 20 Megapixel auf. Auf der Rückseite findet sich eine Tripple-Cam mit drei Objektiven. Die Hauptkamera ist mit einem 64-MP-Sensor versehen. Dazu kommen ein 13-MP-Superweitwinkel-Objektiv und ein Tiefensensor mit 5 Megapixel.

Aufs Gaming ausgerichtet

Eine weitere Besonderheit des Black Shark 3 sind die beiden Touch-Sensoren an der einen Längsseite des Gerätes. Wird das Smartphone beim Spielen im Querformat gehalten, fungieren sie als Touch-Schultertasten. Zudem bietet der Hersteller verschiedenes Zubehör an. Hierzu zählen unter anderem ein externer Lüfter sowie Aufsätze, die das Smartphone um Joysticks und Buttons erweitern.

 

Erhältlich ist das mit JoyUI 11 basierend auf Android 10 laufende Black Shark 3 in den Farben Midnight Black und Knight Grey. Preislich geht es bei 599 Euro los. Dafür gibt es die Version mit 8 GB und 128 GB Speicher. Die Top-Version mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher liegt bei 739 Euro. Der Verkaufsstart war Ende Mai 2020.

Das Black Shark 3 Pro mit echten Schultertasten

Kommen wir zum Pro-Modell des Black Shark 3, das vor allem durch sein größeres Display auffällt. Dieses misst stolze 7,1 Zoll und stellt 3.120 x 1.440 Pixel dar (483 ppi). Damit bietet es noch mehr Anzeigefläche für mobile Unterhaltung. Eine Folge davon ist, dass das Gerät mit 177,8 x 83,3 x 10,1 mm etwas größer ausfällt und mit 253 g auch wahrlich kein Leichtgewicht ist. Ebenfalls größer fällt der Akku aus, der stolze 5.000 mAh misst. Zudem sind die seitlichen Touch-Flächen bei diesem Modell echte Schultertasten, wie man es von den Controllern gängiger Spielekonsolen kennt.

 

Die restlichen Ausstattungsmerkmale sind identisch. Erhältlich ist das Modell mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher oder 12 GB RAM und 256 GB Speicher.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Smartphone-Vorstellung gefallen?)
Loading...


Wie finden Sie das Gerät?



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz