5G-Anbieter.info
« Smartphones Übersicht


Smartphone: Xiaomi Mi Mix 3 5G


Die asiatischen Hersteller übernehmen erwartungsgemäß eine Vorreiterrolle bei den ersten 5G-Smartphones. Neben Samsung aus Südkorea mit dem Galaxy S10 G5, LG mit dem G8S ThinQ und Huawei mit dem Mate X20 5G bietet auch der chinesische Konzern Xiaomi eines der ersten 5G-Smartphones an: Das Mi Mix 3 5G. Es handelt sich hierbei um eine leicht veränderte Form des bereits seit längerer Zeit erhältlichen Mi Mix 3, damals aber noch ohne verbautes 5G-Modem.

 

Features und Eigenschaften des Mi Mix 3 5G

Bezeichnung & HerstellerXiaomi Mi Mix 3 5G

Wichtige Leistungs-Eckdaten:

CPU (Kerne, Takt)64-Bit Octa-Core (acht Kerne) bis zu 2,84 GHz
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 855
GPUAdreno 630 GPU
Arbeitsspeicher6 GB
interner Speicherplatz64 GB
BetriebssystemAndroid 9.0 Pie mit MIUI 10
Display Größe; Auflösung6.39 Zoll; 2340 x 1080 Pixel
Kamera (Back und Front)12 MP + 12 MP, 24 MP + 2 MP

Datenübertragung:

LTE StandardsLTE 800, 1800, 2600 MHz
5G Sub-6GHz [Info]ja, n78
5G mmWave-Frequenzenk.A.
5G ModemX50
Support von LTE-Advancedk.A.
Support folgender LTE KategorienFDD LTE: 700 MHz, 800 MHz, 850 MHz, 900 MHz,
1700 MHz, 1800 MHz, 1900 MHz, 2100 MHz, 2600 MHz
beherrscht VoLTEk.A.
WLANWiFi 802.11 a / b / g / n / ac
BluetoothVersion 5.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSDPA, HSUPA, GPS, NFC

sonstige Eckdaten:

Besonderheiten-
Speicherkarte | SIM-Formatn.v. | Nano-SIM
Akku3.800 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)225 g; 157,9 x 74,7 x 9,4 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 4,5 MB)

Verfügbarkeit und Preis

Release in DeutschlandMai 2019
Preis / UVP~ 400 € ohne Vertrag
angeboten bei» zur Zeit hier bei Amazon

Andoid Pie und kein Speicherkarten-Steckplatz

Als CPU setzt Xiaomi im Mi Mix 3 5G den Qualcomm Snapdragon 855 ein. Dieser Acht-Kern-Prozessor ist 64-bit-fähig und mit einmal 2,84 GHz, dreimal 2,42 GHz sowie viermal mit 1,8 GHz getaktet. Für die Grafikwiedergabe sorgt eine GPU vom Typ Adreno 630. Dazu spendiert der chinesische Hersteller dem Gerät 6 GB RAM. Zum Speichern von Inhalten wie Videos, Fotos, Musik und Co stehen 64 GB zur Verfügung. Eine Erweiterung per Speicherkarten ist mangels passendem Steckplatz nicht möglich. Der integrierte Akku misst 3.800 mAh und unterstützt das Schnellladen. Als Betriebssystem setzt Xiaomi auf Android 9.0 Pie mit der eigenen Oberfläche MIUI 10.

Frontkamera als Slider

Als Display kommt in dem 225 g schweren und 157,9 x 74,7 x 9,4 mm großen Gerät ein 6,39 Zoll großes AMOLED-Panel von Samsung zum Einsatz. Auf diesem werden 2.340 x 1.080 Pixel dargestellt, was einer FHD+-Auflösung entspricht. Das Display ist zu allen Seiten von einem sehr schmalen Rand umschlossen, die „screen-to-body-ratio“ liegt bei 93,4 Prozent.

 

Das Display ist nicht von einer Notch unterbrochen. Stattdessen fährt die Frontkamera per Slider hinter dem Display hoch. Damit ist das Smartphone quasi eine Hommage an die früher zahlreich erhältlichen Slider-Handys. Verbaut sind in dem Slider zwei Kameras mit 24 MP sowie 2 MP als Tiefenmesser. Auf der Rückseite kommt zudem eine Dual-Kamera mit zweimal 12 MP Auflösung und KI-Unterstützung zum Einsatz. Damit sind Videos in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde möglich.

5G, LTE und mehr

Ist eine entsprechende SIM-Karte im Nano-SIM-Steckplatz eingesteckt, funkt das Xiaomi Mi Mix 3 5G seinem Namen entsprechend dank verbauten X50 5G Modem im 5G-Netz. Zum Einsatz kommt hierbei Sub-6GHz n78. Zusätzlich zu 5G unterstützt das Xiaomi Mi Mix 3 5G auch LTE mit den Frequenzen 700, 800, 850, 900, 1700, 1800, 1900, 2100 und 2600 MHz (FDD LTE). Für weitere Konnektivität stehen GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA, HSUPA, GPS, NFC sowie WiFi 802.11 a/b/g/n/ac und Bluetooth in der Version 5.0 zur Verfügung.

Recht günstige 599 Euro

Seinen Marktstart hat das Xiaomi Mi Mix 3 5G im Mai 2019 hingelegt. Erhältlich ist das Gerät für eine unverbindliche Herstellerempfehlung von 599 Euro ohne Vertrag. Damit ist das Gerät günstiger als viele aktuelle Kontrahenten, z. B. das Samsung Galaxy S10 5G oder das Huawei Mate X20 5G, die beide rund 1.000 Euro oder mehr kosten.

 

Derzeit gibt es das 5G-Smartphone allerdings noch nicht bei den deutschen Mobilfunkanbietern mit Vertrag. Von daher bleibt bei Interesse aktuell nur der Kauf ohne eine entsprechende Vergünstigung dank Vertragsabschluss.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Smartphone-Vorstellung gefallen?)
Loading...


Wie finden Sie das Gerät?



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz