5G-Anbieter.info

5G in Darmstadt

Erste Details zum 5G-Funk Rhein-Main Metropole


Der Bedarf für schnelles, mobiles Internet wächst weiter rasant. Der 5G-Mobilfunkstandard (kurz 5G), soll ab ca. 2020 für mehr Kapazitäten und Datenraten weit über 1 GBit/s sorgen. Darmstadt gehört zu den ersten Städten mit eigenem 5G-Netz. Doch welche Anbieter wird es geben, was kostet das und wo wird künftig ausgebaut?

5G kommt auch nach Darmstadt

5G kommt nach Darmstadt | Bild: Dt. Telekom


Darmstadt Pionier in Sachen 5G

Die Rhein-Main-Stadt wird neben Berlin und Hamburg zu den ersten Citys gehören, welche über ein 5G-Funknetz verfügen. Denn die Deutsche Telekom unterhält hier bereits seit Frühjahr 2019 erste Testnetze und hat rund 20 Antennen im gesamten Stadtgebiet betriebsbereit ausgerüstet[1]. Auch der Bürgermeister ist Stolz auf die Vorreiterrolle: "Als Digitalstadt Darmstadt wollen wir nationaler und internationaler Vorreiter in der Erprobung von Smart-City-Technologien werden." Das erste Testnetz befindet sich in der Mina-Rees-Straße und arbeitet mit 5G NR (New Radio) auf einer Testlizenz bei 3.7 GHz. Später im Livebetrieb kommen dann dann 2 bzw. 3.6 GHz zum Einsatz.

Ab zirka 2020 ist der Echtzeitbetrieb geplant, so dass interessierte Kunden theoretisch die neue Mobilfunktechnik selbst erleben können. Natürlich einen passenden Tarif und 5G-Endgerät vorausgesetzt (mehr dazu im Abschnitt „Kosten und Voraussetzungen“.

Anbieter und Verfügbarkeit von 5G in Darmstadt

Darmstadt

Neben der Deutschen Telekom, dürften mit etwas Zeitversatz später auch andere Anbieter, wie Vodafone oder 1&1, folgen. Denn erstmals bot auch 1und1 bei der Versteigerung der 5G-Frequenzen mit und will ein eigenes Netz aufbauen. Zunächst wird aber wahrscheinlich die Telekom vorherrschend sein und Stück für Stück die Abdeckung über gesamt Darmstadt ausdehnen. Der LTE-Ausbau zeigte jedoch, dass dies nicht über Nacht geschieht.

Kosten und Voraussetzungen

Um in den Genuss der Vorteile von 5G zu kommen, wie deutlich höherer Übertragungsraten und geringe Latenzen, benötigt man natürlich einen 5G-Tarif. Wie hoch die Kosten sein werden, steht noch nicht fest. Allerdings ist davon auszugehen, dass diese sich zunächst im Premiumsegment ansiedeln werden, also über 80 Euro monatlich. Zudem benötigt man ein kompatibles 5G-Smartphone. Erste Modell gibt es (international) seit Frühjahr 2019. In Deutschland erwarten wir solche Geräte aber frühestens Ende 2019.

Ist der Umstieg sinnvoll?

Bedingt ja. Für die meisten Verbraucher wird die Leistung von LTE noch länger ausreichen. Nur wer kompromisslos schnelle Übertragungsraten braucht oder will, wird in den ersten Jahren von 5G profitieren. Zudem ist anfangs mit einer deutlich schlechteren Abdeckung im Vergleich mit LTE zu rechnen.

Keine News verpassen? Wir berichten in unserem Newsblog, sobald es Neuigkeiten zum 5G-Ausbau in Darmstadt gibt. Abonnieren Sie doch unseren Feed!

[1] https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/an-5g-fuehrt-2019-kein-weg-vorbei-561582