5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Mrz 11 2021

 von: M_Schwarten

Die International Data Corporation (ICC) hat seinen gewohnten Blick auf den Smartphone-Markt geworfen und prognostiziert, dass 5G der zentrale Wachstrumstreiber in den kommenden Jahren sein wird. Der Markt soll 2021 um 5,5 Prozent wachsen.

5,5 Prozent Wachstum in 2021

Der aktuelle „Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker“ der ICC sagt einen um 13,9 Prozent höheren Smartphone-Absatz im Vergleich zum ersten Quartal des vergangenen Jahres voraus. Für das gesamte Jahr 2021 erwartet die ICC ein Wachstum von 5,5 Prozent. Die beiden größten Märkte China und die USA sollen um 5,0 bzw. 3,5 Prozent wachsen. Bezüglich Deutschland gibt die Studie keine einzelnen Werte aus.

 

Für den Zeitraum von 2020 bis 2025 erwartet man ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 3,6 Prozent. Somit stellt sich wieder Normalität ein, nachdem der Smartphone-Markt 2020 im Angesicht der Pandemie im vergangenen Jahr um 10 bis 11 Prozent eingebrochen war. Ebenfalls eine Erkenntnis der Studie ist, dass der Online-Markt besonders stark gewachsen ist. Hier hat sich der Anteil am Gesamtabsatz von 20 Prozent in 2019 auf 27 Prozent in 2020 gesteigert. Einer der primären Gründe dürfte auch hier die weltweite Pandemie und die damit verbundene Veränderung des Einkaufsverhaltens sein.

Steigende Durchschnittspreise

Vor allem angetrieben wird das Wachstum laut Aussage der ICC von 5G und den neuen 5G-Smartphones. Schließlich müssen sich Kunden ein neues Gerät mit 5G-Unterstützung zulegen, wenn sie von dem in immer mehr Ländern und Regionen ausgebauten Standard profitieren wollen. Einen großen Teil tragen hierzu unter anderem die Modelle der iPhone 12-Serie bei, die allesamt 5G unterstützen und gewohnt stark nachgefragt sind. Aber auch andere Hersteller wie Samsung verbauen mittlerweile in nahezu allen neuen Modellen ein 5G-Modem.

 

Insgesamt soll sich laut der Studie der Absatz von 5G-Smartphones von 40 Prozent Anteil in 2021 auf 69 Prozent in 2025 steigern. Gleichzeitig hilft 5G auch dabei, dass der durchschnittliche Verkaufspreis der Geräte von 349 US-Dollar in 2020 auf 363 US-Dollar in 2021 ansteigen soll, so die Studie.

Quelle: IDC
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der die News teilt!



Was meinen Sie dazu?



− 3 = 2