5G-Anbieter.info

Jun 13 2019

Nach Großbritannien bekundet nun auch Spanien, dass das Land für das kommerzielle 5G-Netz auf den Technologiekonzern Huawei setzen wird. Ob auch Deutschland sich auf die Technologie und Hardware der Chinesen stützen wird, ist noch unklar. Aktuell stagnieren die Verkaufszahlen für die Geräte von Huawei, doch das muss nicht so bleiben. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Jun 05 2019

Die US-Sanktionen gegen den chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei ziehen immer weitere Kreise. Fast täglich kommen neue Meldungen zum Handelskrieg zwischen den USA und China ein, die auch uns in Europa stark betreffen. Neben ersten Reaktionen, die Mitarbeiter zum Verzicht auf Huawei-Diensthandys aufrufen, geht es auch um die 5G-Infrastruktur.

USA gegen Huawei – Auswirkungen auf 5G Infrastruktur möglich

Auch wenn einige große Unternehmen die vorschnell gesetzten Sanktionen gegen Huawei wie die Herausnahme der Smartphones aus der Liste der Devices für die neue Android Q-Beta-Geräte wieder rückgängig machten, zeichnen sich doch immer wieder weitere Auswirkungen des Handelskriegs der USA gegen China ab. So äußerte sich erst kürzlich der US-Außenminister Mike Pompeo hinsichtlich des 5G-Infrastrukturausbaus diesbezüglich, dass die USA in Zukunft keine Geheimdienstinformationen an EU-Partner wie Deutschland mehr herausgeben will, wenn diese auf unsichere Hardware, wozu vor allem Huawei in Augen der USA gehört, setzen würden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel dazu. Wie Europa reagiert, muss beobachtet werden. Großbritannien war zuletzt eines der ersten Länder, die zu Huawei und dem 5G-Ausbau Stellung bezogen haben (wir berichteten).

Huawei Bann zieht weite Kreise

Nachdem China mit seinen Produkten wie den Huawei Smartphones und diverser dafür genutzter Hardware von den USA als unsicher und unverlässlich eingestuft wurde, will nun auch China eine solche Liste veröffentlichen. Ob dies wirklich der beste Weg ist, mag man bezweifeln, doch hier sind noch längst nicht die letzten Worte gesprochen. Fakt ist, dass China einige Ziele wie etwa Samsung im Smartphone-Geschäft bis 2020 zu überholen, nicht erreichen wird. Die weltweiten Beziehungen des Konzerns sind angeschlagen. So forderte beispielsweise die Telekom vor Kurzem ihre Mitarbeiter auf, auf Huawei als Diensttelefon zu verzichten. Zudem werden die Geräte auch nicht mehr so stark beworben.

Blockade von 5G aus China geplant

Doch nicht nur sinkender Absatz und die Gefahr, wichtige Partner zu verlieren, sind im Huawei-Bann Thema. Kritisch zu sehen ist vor allem auch, dass ein wichtiger Handelspartner, das US-Unternehmen Synopsys, seine Handelsbeziehungen zu China vorläufig eingestellt hat. Das bedeutet, dass China keine Chip-Design-Software mehr von Synopsys bekommt. Das hat zur Folge, dass Chinas Vorsprung in der 5G-Technologie deutlich geschwächt wird. Experten vermuten, dass dies das eigentliche Ziel der derzeitigen US-Politik gegen China ist, um selbst den Anschluss wieder zu schaffen. Auch die nächsten Wochen und wohl auch Monate werden diesbezüglich weiterhin höchst interessant werden, wenn vielleicht weitere schnelle Blockaden und Ausschlüsse wie die SD-, WiFi- und JEDEC-Allianzen oder auch das Android Q-Betaprogramm wieder aufgehoben werden.

 

Das könnte Sie noch interessieren:

Vorteile von 5G
Mehr zum 5G-Ausbau erfahren

Quelle: Notebookcheck
-------------------------------------------------------------

Mai 15 2019

Noch ist die Versteigerung der ersten 5G-Frequenzen noch immer nicht abgeschlossen. Doch Samsung will bereits in wenigen Wochen das erste 5G-Smartphone in Deutschland vertreiben. Das Galaxy S10 5G kommt ab Juni in den Handel. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Mai 09 2019

Mit connect|ec hat das gleichnamige Fachmagazin die Erste Messe abgehalten, die sich die digitale Transformation auf die Fahnen geschrieben hat. Viele prominente Hersteller waren anwesend, die neben Fachvorträgen auch praktische Anwendungen demonstrierten. Zu diesen gehörte unter anderem Telefónica, die bereits erste praktische Erfahrung im neuen Netz sammeln konnten. Aber auch der umstrittene Netzwerkausrüster Huawei aus China war vertreten und zeigte Smartphones, die bereits fit für Datenverbindungen mit mehreren Gigabit pro Sekunde sind. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Mai 06 2019

Kategorien: 5G Hardware

Von offizieller Seite aus unbestätigten Gerüchten zufolge, plant Huawei offensichtlich bald auch den TV-Markt zu erobern. Damit dränge der chinesische Anbieter in neue Geschäftsfelder im Konsumersegment vor. Doch nicht nur das – der erste Fernseher könnte sogar 5G unterstützen! weiter […]

-------------------------------------------------------------

Apr 25 2019

Kategorien: 5G Hardware,Allgemein,Ausbau

Die amerikanische Regierung unter Donald Trump forciert bei verbündeten Ländern weiterhin den vollständigen Ausschluss von Hardware aus dem Hause Huawei im kommenden 5G-Netz. Hier dürfte die Freude gering ausfallen, dass sich die britische Regierung nun entschlossen hat, zumindest in Teilen eine Freigabe gegeben zu haben. Konkret darf sich der chinesische Hersteller zumindest im Bereich der Antennentechnik am Markt beteiligen. Eine europaweite Lösung ist indes weiterhin nicht in Sicht. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Apr 22 2019

Sehr unerwartet hat sich der Patenstreit zwischen Apple und dem Chipspezialisten Qualcomm gelegt. Dabei ging es um patentrechtliche Fragen und Lizenzzahlungen. Zuletzt hatte der Hersteller mit dem Apfel-Logo dabei gerichtlich eine Niederlage einstecken müssen. Nun hat man sich außergerichtlich geeinigt, wobei sich der Smartphone-Hersteller für mehrere Jahre von Qualcomm beliefern lassen möchte. Dies hat offensichtlich Auswirkungen auf Intel, denn diese gaben kurz darauf bekannt, dass man die Entwicklungsarbeiten an 5G-Modems für Smartphones einstellt. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Apr 12 2019

In Deutschland wird noch heiß um die begehrten Frequenzen für 5G geboten. Die Nachbarn in der Schweiz sind in der Planung bereits weiter. Dabei stellte Swisscom bereits seine ersten Vertragsdaten vor. Diese sehen Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 2 Gbit/s vor. Doch auch um die Hardware hat man sich dabei Gedanken gemacht. Bereits ab Mai 2019 sollen Endgeräte verfügbar sein. Die hier bekannten Marken folgen dabei mit Verspätung. Zum Marktstart hat man Oppo als Partner ausgewählt, der auch zu den größten Smartphone-Herstellern zählt. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Apr 02 2019

Kategorien: 5G Hardware,Allgemein,Technik

In der Diskussion um Netzwerkausrüstung des chinesischen Herstellers Huawei, findet nun auch Bundeskanzlerin Angela Merkel klare Worte. Sie spricht sich dagegen aus, dass per Definition ein Unternehmen nicht am Markt agieren kann. Zwar hatte sie den Firmennamen nicht explizit erwähnt, aber nach den hitzigen Debatten, die durch US-Präsident Donald Trump befeuert wurden, kann es sich nur um den Produzenten von 5G-Technik handeln. Die USA beharren dabei weiterhin darauf, dass der Elektronikgigant aus Sicherheitsaspekten heraus nicht eingesetzt werden darf. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Apr 02 2019

Während in Deutschland die 5G-Frequenzauktion in vollem Gange ist, wird im Nachbarland Österreich bereits weitergedacht. Dort wurden die Spektren bereits erfolgreich zugeteilt und die Mobilfunkanbieter gehen die ersten Schritte, um das Netz der Zukunft aktiv zu gestalten. Der Provider A1 hat sich dabei nun für einen Hersteller entschieden, mit dem sie ausbauen möchten. Dabei handelt es sich um Nokia, mit denen sie bereits erfolgreich erste Feldversuche abgeschlossen haben. weiter […]

-------------------------------------------------------------
Nächste Seite »



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner