5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Mrz 11 2020

 von: M_Schwarten

Cisco erweitert sein Portfolio und bringt neue Software, Hardware und flexible Geschäftsmodelle für 5G-Netzbetreiber heraus. Deren Einsatzgebiet beginnt dort, wo die Funkübertragung bei 5G endet.

Stetig höhere Anforderungen

Die neue Ausrüstung für 5G-Netze ist auf besonders hohe Datenmengen ausgelegt, um der hohen Geschwindigkeit des neuen Mobilfunkstandards Rechnung zu tragen. Die neue 5G-Ausrüstung von Cisco soll so den Mobilfunknetzbetreibern helfen, das stetig wachsende Traffic-Aufkommen zu meistern. Denn laut dem Cisco Annual Internet Report „gibt es 2023 weltweit fast 30 Milliarden vernetzte Geräte, in Deutschland über 823 Millionen“.

 

Fast die Hälfte der Geräte sollen Mobilgeräte sein, weit mehr als 10 Prozent aller mobilen Verbindungen in drei Jahren auf 5G fallen. Die neuen 5G-Produkte von Cisco setzen dort an, wo die Funkstrecke endet. Dazu zählen „das konvergente, „mehrspurige“ IP-Netzwerk, der Paketkern und der mobile, Cloud-native Kern in Kombination mit einer horizontalen Ebene für Automatisierung, Vertrauen und Sicherheit.“

Neue 5G-Router und mehr

„Nur mit der richtigen mobilen Infrastruktur können Service Provider die Chancen nutzen, die sich durch 5G für IoT, Rechenzentrum und Sicherheit ergeben“, äußert sich Dirk Wettig, Client Director Deutsche Telekom, Cisco Systems. „Mit hochskalierbaren Architekturen und bereichsübergreifenden Lösungen können sie ihren Umsatz steigern, Kosten senken und Risiken mindern. Auf dem Weg zu einem profitablen 5G-System unterstützen wir unsere Kunden mit Finanzierungen und flexiblen Geschäftsmodellen.“

 

Hierzu sollen die neuen Produkte von Cisco beitragen. Dies sind unter anderem neue Router für hochskalierbare Netze. Die Network Convergence System (NCS) 5700 Router weisen dank 400-GbE-Schnittstellen unter anderem eine viermal höhere Performance auf. Um auch den offenen Standard OpenRAN zu fördern, ermöglichen die ebenfalls neuen Cisco NCS 540 5G Fronthaul-Router einen nahtlosen, paketbasierten Transport von CPRI-Streams (Common Public Radio Interface). Zudem bringt Cisco neue Line-Cards für seine Aggregation Services Router (ASR) der Serie 9000 auf den Markt. Diese können mit hochdichten 400-GbE-Schnittstellen die Leistung mehr als verdreifachen.

Quelle: Cisco
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der die News teilt!



Was meinen Sie dazu?



17 − = 14