5G-Anbieter.info
« News Übersicht
21. 09. 2022

Deutsche Telekom, Telefónica, Vodafone und Orange haben sich mit Matsuko zusammengetan, um gemeinsam an netzübergreifenden holografischen Telefonaten zu arbeiten. So sollen in Zukunft Realität und Virtualität miteinander verschmelzen.

Führende Netzbetreiber arbeiten zusammen

Die vier führenden Mobilfunkunternehmen Deutsche Telekom, Telefónica, Vodafone und Orange haben sich mit dem Software-Entwickler und Deep-Tech-Unternehmen Matsuko zusammengetan, um gemeinsam die Holografie-Telefonie Realität werden zu lassen. Diese spannende und innovative Technologie möchten die Unternehmen in Zukunft betreiberübergreifend ihren Kunden anbieten. Holografie-Anrufe sollen so einfach werden wie die heutige klassische (Video-)Telefonie.

 

Die Basis für die Hologramme, also virtuelle 3D-Abbildungen von realen Menschen oder Gegenständen, liegt eine komplexe Software von Matsuko zugrunde. Sie kann aus den zweidimensionalen Kameraaufnahmen der klassischen Videotelefonie mit Smartphone und Co. in der Cloud in Echtzeit dreidimensionale Gesichter erstellen. Diese werden dann in einer AR/VR/MR-Umgebung dargestellt. Um die dafür erforderlichen hohen Rechenleistungen und kurzen Reaktionszeiten zu realisieren, setzen die Partner auf 5G, Cloud-Lösungen und Edge Computing.

Testplattform läuft bereits

Bereits jetzt sind Holografie-Konferenzen technisch umsetzbar. Dies zeigt unter anderem Telefónica in der Innovation Experience Area im O2 Tower. Dort lässt sich bereits anschaulich erleben, welche Möglichkeiten sich mit der 3D-Telefonie schon jetzt für Unternehmen und Privatpersonen bieten. Nachdem die Testplattform in der ersten Phase läuft, werden die Partner die zugrunde liegende Technologie weiter verbessern, vor allem im Bereich Servicequalität. Unter anderem wird überprüft, inwiefern es in Zukunft möglich sein wird, ganze Veranstaltungen oder Präsentationen virtuell mit atemberaubendem Realismus durchzuführen.

 

Alex Froment-Curtil, Chief Commercial Officer von Vodafone, sagte: „Das Metaverse bringt eine neue Dimension in die Zukunft der Konnektivität, mit aufregenden neuen Erfahrungen für die Kommunikation mit Freunden und Familie oder sogar für Unternehmen, um mit ihren Stakeholdern in Kontakt zu treten. Das Konzept bringt die holografische Kommunikation von Science-Fiction auf reale Smartphones“.

Das könnte Sie noch interessieren:

» weitere 5G Anwendungen

Quelle: Telefónica
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

62 − = 57

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!