5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Nov 11 2021

 von: M_Schwarten

Sky und Vodafone haben im Rahmen des Bundesliga-Topspiels zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund am vergangenen Bundesliga-Spieltag die neue „Sky 5G Multiview App“ im vollbesetzten Stadion erfolgreich getestet. Sie bringt Stationbesuchern ein noch besseres Live-Erlebnis in Form von verzögerungsfreien Live-Bildern durch Nutzung besonders hoher 5G-Frequenzen bei 26 Gigahertz.

Live-Bilder mit 5G aufs Smartphone

5G spielt in der Fußball-Bundesliga eine immer größere Rolle, wie die zunehmende Ausstattung mit dem neuen Mobilfunkstandard in immer mehr Stadien zeigt. Am vergangenen Wochenende haben Vodafone und Sky das Bundesliga-Topspiels zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund für den Test einer neuen Technologie genutzt. Die „Sky 5G Multiview App“ hat ihre Feuertaufe in einem voll besetzten Stadion erfolgreich bestanden und bringt Sky-Abonnenten im Stadion exklusive Inhalte und verschiedene Kamera-Perspektiven aufs Handy.

 

„Wir verheiraten Emotionen im Stadion mit Informationen aus der digitalen Welt“, so Vodafone CEO Hannes Ametsreiter. „Unser 5G-Turbo und die Datenverarbeitung direkt vor Ort im Stadion bringen Kamera-Perspektiven, die es für Stadionbesucher sonst erst abends im TV gibt, direkt auf die Smartphones. Detail-Liebhaber auf den Tribünen können spielentscheidende Szenen so aus jedem Blickwinkel betrachten und verpassen kein Tor mehr.“

5G bei 26 GHz

Mit der „Sky 5G Multiview App“ kann das Spiel aus fünf zusätzlichen Kamera-Perspektiven in bester HD-Qualität auf dem Smartphone verfolgt werden. Nutzer können hierbei entscheiden, ob sie das Spiel aus einer oder aus mehreren Kameraperspektiven verfolgen wollen. Sämtliche Bilder werden direkt aus der Live-Produktion am Spielfeldrand über das 5G-Netz von Vodafone an die mobile Sende-Einheit von Sky übermittelt und von dort direkt auf die Smartphones der Fans übertragen.

 

Möglich macht dies der neue Mobilfunkstandard 5G, der Reaktionszeiten von weniger als 10 Millisekunden erreicht. Damit die Technik auch bei einem voll besetzten Stadion mit tausenden möglichen Nutzern nicht versagt, hat Vodafone die Leipziger Red Bull Arena mit Antennen für die extrem hohen Funkfrequenzen im Bereich von 26 Gigahertz (auch 5G mmWave genannt) ausgebaut. So sind Bandbreiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde möglich. Für den Test kam ein Xperia Pro von Sony zum Einsatz, das diese hohen Funkfrequenzen bereits unterstützt.

Quelle: Vodafone
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der die News teilt!



Was meinen Sie dazu?



96 − 91 =