5G-Anbieter.info
« News Übersicht
12. 08. 2022

Vodafone und Bayer haben heute das erste 5G Campus-Netz in einem Gewächshaus in Betrieb genommen. Dieses kommt am Standort Monheim zum Einsatz und soll bei der Insektizid-Forschung unterstützen.

Erstes Gewächshaus mit eigenem 5G-Netz

Der Großkonzern Bayer sowie das Telekommunikationsunternehmen Vodafone haben erstmal sein Gewächshaus mit einem privaten 5G-Netz ausgestattet. Dieses versorgt eine Fläche von rund 11.000 Quadratmetern mit eigener Mobilfunkkonnektivität. Im Einsatz ist das 5G Campus-Netz am Standort Monheim von Bayer. Dort soll die Netz- und IT-Infrastruktur die Forscher in der Insektizid-Forschung unterstützen und die Möglichkeit schaffen, effizienter und schneller neue Technologien zu testen.

 

Das Unternehmen möchte vor Ort schneller neue Kenntnisse über die Pflanzengesundheit gewinnen. Hierfür kommen unter anderem vollständig autonom arbeitende Roboter, per KI ausgewertete digitale Bildern und Videos (Computer Vision) sowie weitere neuen Methoden der Datensammlung und -analyse zum Einsatz. Die hierbei anfallenden Datenmengen durch die automatisierten Prozesse und Echtzeit-Verarbeitung sollen neue innovative Lösungen im Labor und im Gewächshaus, aber auch in der Produktion und im Feld entwickelt werden. Auf diese Weise sollen sowohl die Industrie als auch die Landwirtschaft nachhaltiger gemacht werden.

Schnelle Datenverbindungen dank 5G


Das neue installierte 5G Campus-Netz kommt bei der Datenübertragung zum Einsatz. Eine Reihe von 5G-Antennen sorgen für eine reibungslose Übertragung der Daten mit hoher Geschwindigkeit und in Echtzeit. Mit dem 5G-Piloten können zusätzlich verschiedene Industrie 4.0 und Agrar 4.0 Technologien getestet und so am Bayer-Standort Monheim auf zukünftige breitere Einsatzmöglichkeiten hin geprüft werden.

 

Alexander Saul, Firmenkunden-Chef von Vodafone Deutschland: „Digitalisierung erfasst alle Lebensbereiche, auch die Landwirtschaft. Vernetzte digitale Technologien werden den Pflanzenbau in der Forschung und in der Landwirtschaft nachhaltiger und effizienter machen und Ernte-Erträge für die Nahrungsmittel-Versorgung steigern. Die Grundlage dafür ist das 5G-Netz mit hohen Bandbreiten und extrem niedrigen Reaktionszeiten, um die anfallenden Datenmengen zu transportieren und den Informationsfluss zuverlässig aufrecht zu erhalten. Wir freuen uns auf dieses Pilotprojekt, mit dem wir Bayer dabei unterstützen, die Digitalisierung der Geschäftsprozesse durch Konnektivität voranzubringen.“

 

„Innovation und die Digitalisierung der Landwirtschaft und unserer eigenen Prozesse sind Kernelemente der Strategie bei Bayer. Der frühe Einsatz und das Pilotieren neuer Technologien und Anwendungen gemeinsam mit unseren Partnern liefern hierfür die Grundlagen“, sagte Sascha Israel, Leiter der Abteilung Digital Transformation und IT für die Division Crop Science von Bayer.

Das könnte Sie noch interessieren:

» Einsatz von 5G in der Landwirtschaft
» Ausbau 5G Campusnetze in Deutschland

Quelle: Vodafone
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

− 3 = 4

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!