5G-Anbieter.info
« News Übersicht
15. 09. 2021

Auf seiner gestrigen Keynote hat Apple gleich vier neue iPhone 13-Modelle, allesamt mit 5G, vorgestellt. Dazu enthüllte man die neue Apple Watch 7 sowie mit dem iPad (2021) und dem iPad mini 6 auch zwei neue Tablets.
iPhone 13

iPhone 13 und iPhone 13 mini erhalten ein paar Verbesserungen

Große Designneuerungen gibt es bei der neuen iPhone-Generation nicht. Die Notch am oberen Displayrand ist laut Apple um 20 Prozent kleiner geworden, sodass mehr Bildfläche auf den weiterhin 6,1 bzw. 5,4 Zoll großen Displays zu sehen ist. Zudem sind sie mit bis zu 800 Nits (1200 Nits im Peak) nun noch heller.

 

Auf der Rückseite kommt wieder eine Dual-Kamera zum Einsatz. Hier gibt Apple an, dass die Hauptkamera nun auch mit einer optischen Shift-Bildstabilisierung versehen ist und damit ein Feature des iPhone 12 Pro Max bekommt. Dazu hat Apple die Low-Light-Empfindlichkeit des Weitwinkelsensors verbessert, was Fotos bei wenig Licht zugutekommt. Und beide Kameras nehmen nun Videos auch in 4K mit 60 Hz auf.

 

Ebenfalls neu ist der Apple A15 Bionic Chip. Ungewöhnlich ist, dass Apple hier keine konkreten Zahlen zum Leistungsgewinn nennt. Einzig ein Vergleich mit der Konkurrenz geht man ein und sagt, dass der A15 Bionic 50 Prozent mehr CPU- und 30 Prozent mehr Grafikleistung bietet. Solche Vergleiche sind aber natürlich immer mit Vorsicht zu genießen. Ein Upgrade gibt es zudem bei der Speicherausstattung, wo es jetzt mit 128 GB losgeht (dazu 256 und 512 GB). Preislich startet das iPhone 13 bei 899 Euro, das iPhone 13 mini bei 799 Euro. Der Vorverkauf beginnt am 17. September, der Verkauf ab dem 24. September.

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max erhalten weitere Kameraverbesserungen

Ebenfalls neu sind die beiden Flaggschiffe iPhone 13 Pro sowie das mit 6,7 Zoll statt 6,1 Zoll noch größere iPhone 13 Pro Max. Auch hier gibt es bis auf wenige Details wie die kleinere Notch und beim Kameramodul keine Designneuerungen im Vergleich zur Vorgängergeneration. Mit Sierra Blue steht aber eine neue Farbe zur Wahl (neben Gold, Silber und Graphit).

 

iPhone 13 von der Seite

 

Auch das Pro-Modell setzt natürlich auf den neuen Apple A15 Bionic. Wichtige Neuerungen gibt es dazu beim Display. Dieses ist nun nicht nur mit 1.200 Nits noch heller, sondern aktualisiert erstmals mit bis zu 120 Hz. Verbesserungen hat Apple auch bei der Kamera auf der Rückseite erreicht. Sie setzt sich weiterhin aus Weitwinkel-, Ultraweitwinkel- und Tele-Kamera mit je 12 Megapixel zusammen. Allerdings verbaut Apple größere Sensoren und lichtstärkere Objektive. Das kommt Fotos und Videos bei wenig Licht zugute. Auch bei Videoaufnahmen gibt es einige interessante Verbesserungen.

 

Der Startschuss für den Vorverkauf fällt auch beim iPhone 13 Pro (Max) am Freitag dieser Woche (17.09.2021). Eine Woche später kommen die Geräte dann offiziell in den Handel. Preislich fallen für die kleinste Speicherkonfiguration mit 128 GB mindestens 1.149 Euro für das iPhone 13 Pro bzw. 1.249 Euro für das iPhone 13 Pro Max an.

iPad mini 6 optional mit 5G

Mit dem iPad mini 6 hat Apple auch ein neues und besonders kompaktes Tablet vorgestellt. Dieses ist gegen Aufpreis mit einem integrierten 5G-Modem erhältlich. Dazu gibt es ein nun 8,3 Zoll großes Display mit dünneren Rändern und den neuen A15 Bionic. Los geht es preislich ab 549 Euro. Mit 379 Euro deutlich günstiger startet das neue iPad (2021), das unter anderem einen schnelleren A13 Prozessor, eine bessere Kamera und ein True-Tone-Display aufweist.

 

In Grenzen halten sich die Neuerungen bei der Apple Watch 7. Sie hat zwar ein größeres Display dank dünnerer Ränder und um 1 mm größerer Gehäuse. Im Inneren werkelt aber weiter der Chip aus dem Vorgänger. Auch neue Sensoren gibt es nicht, dafür ein paar Detailverbesserungen wie eine um 33 Prozent höhere Ladegeschwindigkeit. Wann die Apple Watch 7 in den Handel kommt, ist noch nicht bekannt. Sie startet in den USA ab 499 Dollar. Euro-Preise wurden noch nicht kommuniziert.

Das könnte Sie noch interessieren:

» iPhone 13 Smartphones im Detail
» 5G Smartphones in der Übersicht

Quelle & Bilder: Apple
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

56 − = 52

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!