5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Jun 04 2020

 von: M_Schwarten

In Kanada muss Huawei eine weitere Niederlage einstecken. Denn die beiden kanadischen Mobilfunkbetreiber Telus und Bell haben sich für Ericsson und Nokia als Ausrüster für den 5G-Ausbau entschieden.

Ericsson und Nokia machen das Rennen

Ericsson und Nokia haben das Rennen gewonnen und wurden von den beiden führenden kanadischen Mobilfunkbetreiber Telus und Bell als Ausrüster für den 5G-Ausbau ausgewählt. Dies haben beide Unternehmen bekanntgegeben.

 

Alleine Telus will in den nächsten drei Jahren rund 40 Milliarden US-Dollar für die Entwicklung von Technologien zur Unterstützung des 5G-Rollouts investieren. Wie viel Prozent hiervon auf Ericcson und Nokia entfallen, ist noch nicht bekannt. BCE, die Muttergesellschaft von Bell, hatte sich bereits im Februar für Nokia entschieden und gab nun in dieser Woche bekannt, dass auch die Technik von Ericsson beim Ausbau des eigenen Netzes mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G zum Zuge kommen wird.

Wie geht es mit Huawei weiter?

Der aktuelle Verzicht der beiden kanadischen führenden Mobilfunker Telus und Bell auf Huawei, den Marktführer unter den Mobilfunkausrüstern, ist eine weitere Niederlage für den chinesischen Konzern. Dieser wird in immer mehr Nationen vom Ausbau der 5G-Netze ausgeschlossen, u. a. in Großbritannien. Auch in Deutschland hat es der Konzern aktuell schwer, der durch (bisher nicht bewiesene) Spionagevorwürfe der USA in Verruf geraten ist.

 

Zwar gilt Bell in Kanada als einer der offensivsten Verfechter für eine Zusammenarbeit mit Huawei, wartet aber erst einmal die Lage ab. Denn die kanadische Regierung hat noch keine Entscheidung bezüglich der Beteiligung von Huawei getroffen. „Wir arbeiten mit mehreren Anbietern zusammen, um unser 5G-Netzwerk aufzubauen – genau wie bei unserem erfolgreichen Aufbau von 4G LTE, zu dem Cisco, Ericsson, Huawei, Nokia und andere gehörten“, äußerst sich Bell-Sprecher Marc Choma in einer E-Mail an BNN Bloomberg. „Huawei war in der Vergangenheit ein zuverlässiger und innovativer Partner, und wir würden in Betracht ziehen, mit ihnen bei 5G zusammenzuarbeiten, wenn die Regierung die Teilnahme zulässt.“ Telus hat sich noch nicht geäußert, ob die aktuelle Entscheidung das endgültige Aus für Huawei bedeutet.

Quelle: golem.de

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



+ 50 = 57



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz