5G-Anbieter.info
« News Übersicht
25. 09. 2020

Vom 23. bis zum 24. September haben in Wien die Österreichischen Medientage stattgefunden. Die Österreichische Rundfunksender GmbH (ORS) hat die Gelegenheit genutzt, um den neuen Übertragungsstandard 5G Broadcast und erste Zwischenergebnisse zu präsentieren.

5G Broadcast wird präsentiert

Bereits vor rund einem halben Jahr hat die ORS Gruppe einen Testlauf für die neue Technik 5G Broadcasting präsentiert. Hierfür wurden an zwei High-Tower-Sendeanlagen am Wiener Kahlenberg und in Wien-Liesing die entsprechenden Gerätschaften installiert, um das Fernsehsignal auch über diesen neuen Übertragungsstandard zu versenden.

 

Auf den Österreichischen Medientagen in dieser Woche hat die ORS die Gelegenheit genutzt, den neuen und vielen noch unbekannten Übertragungsstandard 5G Broadcast zu präsentieren. Unter anderem will die ORS auf den Medientagen erste Zwischenergebnisse des aktuellen Testlaufs präsentieren. Dies soll sicherlich auch dazu beitragen, dass dieses neue Angebot präsenter und mehr Leuten bekannt wird. Zum Programm im Rahmen der Medientage zählt auch eine Diskussionsrunde, an der unter anderem der ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer, Claudia Zettel von Futurezone sowie Michael Stix von ProSiebenSat1Puls4 teilnehmen.

Fernsehen für Smartphones

Die neue Technologie 5G Broadcasting ermöglicht den TV-Empfang immer und überall. Zugeschnitten ist sie, um lineare Rundfunkinhalte direkt auf mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets zu übertragen. Die Geräte müssen hierfür noch nicht einmal eine SIM-Karte eingelegt haben, sondern nur für den Empfang von 5G Broadcast ausgelegt sein.

 

Seit dem Frühjahr läuft der 5G-Broadcast-Testbetrieb des ORS in Wien. An den beiden Sendeanlagen am Kahlenberg und in Liesing soll über die nächsten Jahre hinweg geforscht werden. Ebenfalls zum Testlauf gehört, dass seit dem Sommer eigene Messwagen von der ORS in Wien unterwegs sind, um den neuen Standard zu testen. Sie sollen unter anderem die Empfangsqualität des Signals für verschiedene Geh- und Fahrgeschwindigkeiten testen und simulieren. In der nächsten Phase will die ORS Gruppe dann als einen weiteren Schritt das Zusammenspiel zwischen Rund- und Mobilfunk Network Operators (BNO und MNO) testen.

Quelle: ORS Gruppe
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

− 2 = 3

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!