5G-Anbieter.info
« News Übersicht
04. 04. 2022

Die Telekom hat in den vergangenen Wochen das eigene 5G-Netz weiter ausgebaut. Mittlerweile funken 5.000 Antennen auf der superschnellen 3,6 Gigahertz-Frequenz.

Während die Telekom mit Vodafone um den Sinn von 5G Standalone streitet, baut man das eigene 5G-Netz weiter aus. Wie der Konzern bekanntgegeben hat, zählen nun mehr als 5.000 Antennen zum Highspeed-5G-Netz der Telekom. Diese funken mit hoher Bandbreite mit der Frequenz bei 3,6 GHz. Über diese Antennen sind Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde im Download möglich. Alleine in den vergangenen Wochen wurden rund 350 neue Standorte hinzugefügt. Insgesamt umfasst das besonders schnelle 5G-Netz der Telekom nun fast 1.700 Standorte.

 

5G über das ultraschnelle 3,6 Gigahertz-Band ist nun in über 200 Städten und Gemeinden für die Kunden der Telekom nutzbar. In den vergangenen Wochen sind diverse Orte aus dem ganzen Bundesgebiet dazugekommen. Hierzu zählen Dülmen in Nordrhein-Westfalen, Soltau in Niedersachsen, Annaberg-Buchholz im Bundesland Sachsen sowie Freising in Bayern. Zusätzlich hat der Konzern auch das eigene 5G-Netz in den größeren Städten weiter ausgebaut und verdichtet. Unter anderem profitieren Nutzer in den Städten Köln, Düsseldorf und Berlin von noch besserer 5G-Abdeckung. Die neuen 5G-Standorte unterstützen ab sofort auch die neuste 5G Standalone-Technologie. Das gilt für alle Antennen, die im Freqenzband bei 3,6 GHz funken.

Insgesamt über 64.000 5G-Antennen

5G Standalone setzt die Telekom an immer mehr Orten ein. Es kommt ohne LTE-Technik im Kernnetz aus und bietet damit minimale Reaktionszeiten von unter 10 Millisekunden sowie das sogenannte Network Slicing, um das Netz in virtuelle und getrennte Abschnitte zu teilen. 3,6 GHz gehört zum 5G Frequenz-Mix der Telekom. Zusätzlich setzt der Mobilfunker auf die langwellige 2,1 GHz-Frequenz, um über das sogenannte Dynamic Spectrum Sharing größere Flächen zu versorgen. Diese Technologie teilt das verfügbare Funkspektrum intelligent zwischen 4G und 5G auf, wovon beide Nutzungsarten profitieren. Insgesamt umfasst das 5G-Netz der Telekom bereits mehr als 64.000 5G-Antennen.

Das könnte Sie noch interessieren:

» Wie ist der Stromverbrauch bei 5G?

Quelle: Deutsche Telekom
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

47 − = 42

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!