5G-Anbieter.info
« News Übersicht
27. 09. 2022

Die Deutsche Telekom hat einen weiteren Meilenstein erreicht. Nach eigenen Angaben umfasst das eigene 5G-Netz nun mehr als 7.000 3,6 GHZ-Antennen. In den letzten Wochen wurden 350 neue Standorte in Betrieb genommen.

 

5G-Antennen

350 neue 5G-Standorte

Die Telekom hat einen neuen Zwischenstand beim eigenen 5G-Ausbau bekanntgegeben. Wie der Konzern mitteilt, umfasst das eigene 5G-Netz mittlerweile mehr als 7.000 Highspeed 5G-Antennen. In den letzten Wochen wurden rund 350 neue Standorte in Betrieb genommen, sodass die Anzahl mittlerweile auf 2.300 Standorte angewachsen ist. Die Antennen funken auf der Frequenz bei 3,6 Gigahertz und ermöglichen Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde im Download. Insgesamt betreibt die Telekom aber weit mehr Standorte und Antennen, dann aber auch auf anderen Frequenzen. Bereits Mitte 2022 verwies die Telekom auf gut 64.000 Funkantennen bundesweit.

 

Laut Angaben der Telekom, steht 5G mit dem schnellen 3,6-Gigahertz-Band nun in mehr als 500 Städten und Gemeinden in Deutschland zur Verfügung. Neu hinzugekommen sind Kommunen im gesamten Bundesgebiet, darunter Büsum (Schleswig-Holstein), Dernau (Rheinland-Pfalz), Feldkirchen (Niederbayern), Röbel/Müritz (Mecklenburg-Vorpommern), Rosenthal am Rennsteig (Thüringen) und Spraitbach (Baden-Württemberg). Zudem wird das 5G-Netz der Telekom auch in den großen Städten stetig weiter verbessert, indem neue Antennen in Betrieb gehen und mehr Kapazitäten geschaffen werden. Aktuell können nach Angaben der Telekom bereits über 92 Prozent der Menschen in Deutschland mit dem 5G-Netz erreicht werden. Damit hat die Telekom das eigentlich für das Jahresende gesetzte Ziel bereits im Sommer erreicht.

Neuer Datenrekord auf der Wiesn

Auch das Oktoberfest in München wird in diesem Jahr erstmals mit 5G versorgt. Zehn Mobilfunkmasten und vier Standorte sollen dafür sorgen, dass die Gäste auf der Wiesn und in den Bierzelten besonders schnell surfen können. Laut der Telekom reicht die Sonderversorgung aus, um eine mittelgroße Stadt mit Mobilfunk zu versorgen. Es können bis zu 25.000 Nutzer zeitgleich das Netz durch Telefonie oder Datenübertragung aktiv nutzen.

 

Das scheint aber auch notwendig zu sein. Denn bereits nach nur einer Woche hat die Telekom ihren Datenrekord auf dem Oktoberfest eingestellt. In diesem Zeitpunkt wurden bereits 88 Terabyte an Daten übertragen und fast zwei Millionen Gespräche geführt. Zum Vergleich waren es 2019 während der gesamten Festzeit von 16 Tagen „nur“ 76 Terabyte.

Das könnte Sie noch interessieren:

» mehr Informationen zu 5G von der Deutschen Telekom

Quelle: Deutsche Telekom
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

− 7 = 1

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!