5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Aug 14 2020

 von: Redaktion 5G-Anbieter.info

Beim Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes haben die verschiedenen Staaten ganz unterschiedliche Ansichten, was die Einbindung des chinesischen Technologiekonzerns Huawei angeht. Während die USA sich gegen die Integration der Technik aus China wehren, zeigt sich Österreich pro Huawei. Großbritannien hat sich bereits dazu entschieden den Technologiekonzern aus dem Netzausbau auszuschließen. Deutschland hingegen möchte vorerst keinen Anbieter die Zusammenarbeit untersagen.

 

Während die Telekom sich bei der Vorgängertechnologie 4G (LTE) ganz auf den Einsatz von Huawei gestützt hat, sieht das bei 5G anders aus. Denn hier kooperieren Nokia, Cisco, Ericsson und Huawei für bestmögliche Ergebnisse.

 

Die USA arbeiten nun daran, andere Länder zum Ausschluss des Technologiekonzerns aus China zu bewegen. Mit einem kritischen Blick sehen die USA auf die enge Verbindung zwischen dem Unternehmen Huawei und der chinesischen Regierung. Huawei bemüht sich unterdessen rege darum, in Europa nicht nur für die Aufbesserung des eigenen Images zu sorgen, sondern auch im 5G-Netzausbau eine führende Rolle zu spielen.

 

Während der Corona-Krise spendete Huawei entsprechend nicht nur 150.000 Schutzmasken, sondern auch rund 70.000 Handschuhe und 3.000 Schutzbrillen an die Wiener Ärztekammer und das Rote Kreuz.

Österreich hat keine Sicherheitsbedenken

Österreich und Deutschland sehen die Verbindung von Huawei und Peking weniger kritisch. Die USA hingegen werfen dem Techkonzern Spionage vor und sanktionieren den Telekomausrüster und Hersteller von Smartphones. Huawei selbst wies die Spionagevorwürfe zurück.

 

Nun bringt Huawei infolgedessen seine neuen Modelle vorerst ohne Google-Dienste auf den Markt. Dass die Antennentechnik für die 5G-Sendemasten bald in Europa zum Einsatz kommen, versuchen die USA zu verhindern.

 

Österreich hat bisher keine konkreten Sicherheitsbedenken, was den Einsatz der chinesischen Technik angeht. Dennoch bemüht sich die RTR um eine neue Telekom-Netzsicherheitsverordnung. Ferner setzt man in Wien den Schwerpunkt auf die Technologieneutralität in Bezug auf 5G und die Möglichkeit, die fortschrittlichste Technologie im eigenen Land nutzen zu können.

Quelle: derstandard.at

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



66 + = 71



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz