5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Jan 12 2021

 von: M_Schwarten

Die Gerüchteküche hatte es bereits vorhergesagt, nun ist es offiziell: Samsung hat seinen neuen Exynos 2100 vorgestellt. Der neue SoC ist die Alternative zum Snapdragon 888 und soll in den internationalen Galaxy-S21-Modellen, die am Donnerstag enthüllt werden, verbaut werden. Zudem hat man auch das Gerücht über einen Wechsel zu AMD GPUs ab 2022 bestätigt.

Deutlich mehr CPU-Performance

Samsung hat am heutigen Dienstag in einem Live-Stream seinen neuen Flaggschiff-SoC vorgestellt. Die 15 Minuten dauernde Präsentation startete mit einem Eingeständnis, das Fans und Experten bereits wussten. Der vorherige Exynos 990 war nicht gerade ein Meisterwerk. In diesem Jahr soll nun alles besser werden – mit dem Exynos 2100.

 

Der neue SoC von Samsung setzt, wie auch der Snapdragon 888 von Qualcomm, auf einen Cortex-X1 Custom-Core von ARM. Dazu werden auf dem Chip drei Cortex-A78- und vier Cortex-A55-Kerne verbaut. Dies führt laut Herstellerangaben zu einem Leistungsplus von 30 Prozent bei der CPU-Performance. Die GPU-Geschwindigkeit soll dank Verwendung der Mali-G78-GPU mit 14 Kernen laut Samsung sogar um 40 Prozent höher liegen. Dazu arbeitet der neue Smartphone-SoC dank „Amigo“ (Advanced Multi-IP Governor) auch besonders energieeffizient.

Debut im Galaxy S21

KI-Berechnungen sollen mit 26 Tops deutlich zügiger über die Bühne gehen. Der ISP des neuen Exynos 2100 kann mit Kamera mit bis zu 200 Megapixel Auflösung zusammenarbeiten sowie Daten von von sechs Kameras individuell oder 4 Sensoren gleichzeitig verarbeiten. Zudem hat der neue Chip auch ein 5G-Modem mit an Bord. Dieses ermöglicht laut Samsung Downstreams im mmWave-Bereich von bis zu 7,35 Gbit/s und bis zu 5,1 Gbit/s im Sub-6-GHz-Bereich.

 

Sein Debut wird der neue Exynos 2100 in der internationalen Version der nahenden Samsung Galaxy S21-Reihe feiern, die bereits am Donnerstag dieser Woche enthüllt wird. In den letzten Jahren waren internationale Käufer oft enttäuscht, da sie eben nicht in den Genuss der Snapdragon-SoCs und ihrer in der Regel überlegenen Leistung gekommen sind. Mal abwarten, wie sich dies in diesem Jahr entwickeln wird. Übrigens: Am Rande erwähnt wurde, dass ab 2022 GPUs von AMD bei den Exynos-SoCs verbaut werden sollen.

Quelle: Samsung

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



41 + = 51



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz