5G-Anbieter.info

Internet ohne Vertrag | Tarife

Alle Optionen für schnelles WLAN daheim

 

Interent ganz ohne Vertrag

 

Am Handy gibt es dutzende Anbieter, bei denen man ganz ohne Vertrag günstig Telefon und Internetzugang bekommt. Da liegt der Gedanke nahe, auch den heimischen Flatrate-Anschluss für WLAN ohne langen Vertrag umzustellen. Aber ist das überhaupt möglich und wenn ja, welche Anbieter kommen in Frage und wieviel kostet es?

Internet ganz ohne Vertrag – gibt’s dass überhaupt?

Kurz und knapp „jain“! Im Gegensatz zu Smartphone-Tarifen, existieren es auf dem Markt der Internet-Heimanschlüsse keine „Prepaid-Tarife“ – egal ob über DSL, VDSL, Kabel oder Glasfaser. Für den Internetzugang zuhause muss man daher immer einen Vertrag eingehen. ABER: Vertrag heißt ja nur, dass man einige gewisse Zeit an den Anbieter gebunden ist – nicht mehr, nicht weniger. Die Länge dieses Zeitraumes muss nicht immer 2 Jahre sein! Mit anderen Worten, es gibt Möglichkeiten für schnelles WLAN zuhause ohne 24 Monate Laufzeit, teils nur mit einmonatiger Bindung. Zudem sind da noch andere, kaum bekannte lohnende Alternativen. Beide stellen wir folgend kurz vor.

Lösung 1: Internetanschluss ohne Laufzeit wählen

Für die Flatrate zuhause geht es also nicht wirklich ohne Vertrag. Dafür kann man aber Tarife mit sehr geringer Mindestlaufzeit wählen. Danach lässt sich jederzeit wieder kündigen und den Anbieter wechseln. Sehr viele Angebote gibt es aber zugegeben nicht, da die Provider nach wie vor gerne ihre Kunden länger an sich binden wollen. Hier in Kürze alle Optionen:

 

O2 Telefónica: O2 ist seit jeher der Primus in Sachen kundenfreundliche Laufzeiten. Denn wer sich hier auf o2online.de/internet-festnetz/ für einen der „my Home“ Tarife (10-250 MBit) entscheidet (egal ob DSL, VDSL, Kabel oder Glasfaser), kann optional bei der Bestellung auch „ohne Laufzeit“ wählen. Der Tarif trägt dann den Zusatz „Flex“. Dann darf der Kunde „jederzeit mit einer Frist von 1 Monat“ kündigen. Unser Top Tipp!

 

 

1und1: Der Discounter bietet hier bei www.1und1.de/dsl unter „DSL Flex“ alle Tarifangebote auch mit kurzer Bindung. Im Unterschied zu O2, beträgt diese zunächst für Neukunden 3 Monate. Danach darf man monatlich wechseln bzw. kündigen. Am Preis ändert sich nichts, aber man verzichtet auf aktuelle Sonderaktion, wie z.B. Freimonate.

 

PYUR: Hierbei handelt es sich um einen Kabelanbieter, der unter www.pyur.com (am besten gleich Verfügbarkeit testen) äußerst preiswert schnelle Flatrates bis 1000 MBit/s vertreibt. 200 MBit/s z.B. schon für 33 €. Auf Wunsch lassen sich die Tarife wiederum mit nur 3 Monaten Vertragslaufzeit ordern – anschließend können Kunden jederzeit kündigen.

 

Dt. Telekom: Wer sich hier auf telekom.de/magentazuhause über die DSL- bzw. VDSL-Tarife des Anbieters informiert, findet seit 2022 direkt unter der Angebotstabelle einen Hinweis „Mit MagentaZuhause XS mit bis zu 16 MBit/s bieten wir auch einen DSL-Tarif für Internet und Telefonie im Festnetz mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten an.“ Das ist aber leider auch schon die einzige Möglichkeit bei der Telekom die Laufzeit zu verkürzen.

Lösung 2: Internet über Funk

Heute muss man seinen Internetanschluss zuhause nicht mehr unbedingt übers Festnetz oder Kabel betreiben. Seit einigen Jahren schon existiert eine einfache sehr flexible Alternative – sogenannte Heim-Zugänge über LTE bzw. 5G. Die Funktechnik versorgt längst nicht mehr nur Ihr Handy unterwegs mit flottem Internet. Auch zuhause kann ein entsprechender Router wie über DSL gewohnt WLAN bereitstellen. Über LTE sogar mit bis zu 500 MBit/s (DSL nur 16, VDSL 250) und via 5G gibt’s im Idealfall sogar Glasfaser-Speed von über 1 GBit/s.

 

Internet über Funk ohne Vertrag

Internet ohne Vertrag per Funk (5G oder LTE)

 

Und wie funktioniert das? Einfacher geht es kaum. Nur in den mitgelieferten LTE-Router die SIM-Karte einlegen, Strom anschließen, fertig! Schon gibt’s WLAN für alle. Kein Techniker nötig, keine Wartezeit. Einige kann man sogar in Deutschland überall mit hinnehmen, versuchen Sie das mal mit einem „normalem“ Internetanschluss. Angeboten werden diese Heim-Funk-Tarife zurzeit von O2, Vodafone, congstar und der Dt. Telekom. Leider gibt’s auch hier wieder Tarife mit und ohne Laufzeit. Zudem sind nicht alle Angebote ohne Datenvolumenbegrenzung. Doch der Reihe nach. Folgende Möglichkeiten stehen zur Wahl:

 

O2: Wieder unser Favorit. Denn die „my Home“ Tarife gibt es auch über LTE/5G mit bis zu 100 MBit/s. Der zugehörige Funk-Router heißt übrigens „Homespot“. Das Besondere – es existiert keine Volumenbegrenzung! Zudem ist der Preis echt ein Hammer. 50 MBit ohne Limit und Festnetzflat gibt’s schon für 29.99 Euro. Wie auch bei den regulären DSL-Tarifen, können die Homespot Varianten ohne Mindestlaufzeit hier auf www.o2online.de/homespot bestellt werden.

 

Congstar: Die Telekomtochter biete mit dem congstar Homespot Heim-Tarife per Funk mit 30-200 GB monatlich. Und das schon ab 20 € im Monat. Man kann sich wieder für eine Version „ohne Vertrag“ – sprich mit 0 Monaten Laufzeit“ – entscheiden. Bestellbar auf www.congstar.de/homespot.

 

Vodafone: Die Gigacube-Tarife des Anbieters sind ebenfalls als Festnetzersatz sehr populär. Leider gibt es nur eine Variante „ohne Vertrag“. Der Gigacube-Flex hat zwar streng genommen auch eine Laufzeit von 2 Jahren, aber es wird immer nur der Monat berechnet, wo Sie den Cube auch nutzen. Dann stehen 50 GB für 34.99 € zur Verfügung. Bestellung unter www.vodafone.de/gigacubeflex.

 

Telekom: Hier heißt der passende Tarif „Speedbox“. Wahlweise mit 100 GB monatlichem Datenvolumen (rund 40 €/Mon.) oder unendlich (rund 75 €/Mon.). Wahlweise als „Flex“ Tarif ohne Laufzeit mit 100 GB für 45 € je Monat. Neben dem Betrieb zuhause, kann der Standort innerhalb Deutschlands beliebig geändert werden. Bestellung auf www.telekom.de/speedbox.

 

Wars das schon? Ja im Prinzip schon. Einen kleinen Geheimtipp hätten wir noch. Der kommt abermals von O2 und nennt sich „my Internet to go“. Hier handelt es sich um eine Art Prepaid-Tarif völlig ohne Laufzeit und Grundgebühr. Bei der Nutzung hat man die Wahl zwischen einer Tages-, Wochen-, und Monatsflat. Letztere kostet z.B. 49.99 €. Jeweils bekommt man unlimitiertes Internet mit bis zu 300 MBit/s. Die SIM kann natürlich in jeden LTE- bzw.- 5G-Router gelegt werden. So lässt sich wahlweise auch der Heimanschluss mit bis zu 300 MBit/s „ohne Vertrag“ realisieren zu einem akzeptablen Preis.

Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Impressum Presse Kontakt Datenschutz

Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© 5G-Anbieter.info