5G-Anbieter.info
« News Übersicht
25. 05. 2022

O2 schickt 60 mobile 5G-Sendemasten in den Einsatz. Sie kommen bei Großveranstaltungen, Baumaßnahmen oder Krisensituationen zum Einsatz und sollen das mobile Netz aufrecht erhalten, wenn die regulären Sendeanlagen dies nicht leisten können.

 

mobiler Sendemast von O2

Mobile 5G-Sendemasten

Wie O2 heute mitgeteilt hat, erweitert man sein Portfolio an mobilen Sendeanlagen. Der Konzern hat 60 mobile 5G-Sendemasten in Betrieb genommen, die deutschlandweit das Mobilfunknetz mit seinen unzähligen Standorten unterstützen. Mit den neuen, mobilen Sendeanlagen kann O2 kurzfristig und flexibel zusätzliche 4G/2G-Kapazitäten sowie leistungsfähiges 5G auf 3,6 GHz dort zur Verfügung stellen, wo dieses gebraucht wird.

 

Einsatzgebiete gibt es zahlreiche für die mobilen Sendeanlagen. Dies können Großveranstaltungen wie das Münchner Oktoberfest, der Düsseldorfer Rheinkirmes oder Open-Air-Festivals wie Rock im Park sein. Überall dann, wenn sehr viele O2-Kunden parallel auf engstem Raum auf das Mobilfunknetz zugreifen, können die umliegendenn Mobilfunkstandorte an ihre Grenze kommen. Hier schaffen die mobilen Anlagen weitere Kapazitäten. Aber auch dort, wo das Netz aufgrund von Baumaßnahmen für einen neuen Standort, Unwettern oder anderen Krisen bzw. Problemem nicht zur Verfügung steht, schaffen die mobilen 5G-Sendemasten Abhilfe.

Von 2G bis 5G

Die Mobile Radio Trailer können mit dem kompletten Frequenzspektrum von 700 MHz bis 3,6 GHz funken. So bedienen sie O2-Kunden mit 2G für die mobile Telefonie sowie umfassende 4G-Kapazitäten (800 MHz, 1800 MHz, 2100 MHz und 2600 MHz) und leistungsstarken 5G-Empfang (700 MHz und 3,6 GHz) für mobile Daten. Jeder Mobile Radio Trailer besteht aus einem Container mit der entsprechenden Netztechnik sowie einem bis zu 30 m hohen Antennenmast. Sollte kein Stromanschluss in der Nähe sein, kann die Station über mobile Stromaggregate autark versorgt werden.

 

„Mit unseren mobilen 5G-Sendemasten haben wir unsere Mobile-Radio-Trailer-Flotte erheblich erweitert und mit modernster Netztechnik ausgestattet“, sagt Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer von O2 Telefónica. „Im Zuge unseres bundesweiten 5G Ausbaus haben wir einen zweistelligen Millionenbetrag in die Anschaffung und technische Aufrüstung dieser Stationen investiert, um das Netzerlebnis unserer O2 Kund:innen noch flexibler verbessern zu können.“

Quelle & Bild: Telefónica Deutschland
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

97 − 92 =

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!