5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Mai 20 2021

 von: M_Schwarten

Telefónica Deutschland hat bekanntgegeben, dass O2 das eigene 5G-Netz deutlich weiter ausgebaut hat. Binnen weniger Wochen hat der Konzern die Anzahl der Städte verdoppelt und versorgt nun rund 60 Städte mit dem neuen Mobilfunkstandard.

Rund 1.300 5G-Antennen

Das 5G-Netz von O2 umfasst mittlerweile rund 1.300 5G-Antennen in ca. 60 Städten. Zu den neun erschlossenen Städten zählen unter anderem Augsburg, Ingolstadt, Aachen, Gelsenkirchen, Schwerte, Sindelfingen, Affalterbach, Marbach am Neckar, Wiesbaden und Mainz. Damit hat der Mobilfunker die Zahl der Städte mit 5G-Versorgung innerhalb weniger Wochen verdoppelt. Zusätzlich wurde auch das 5G-Netz in den bereits ausgebauten Städten verbessert. In Berlin sind über 250 5G-Antennen im Einsatz, in Hamburg 120 und über 100 in Köln, München und Stuttgart. Hier funken alle Antennen von O2 über die leistungsstarken 3,6 GHz-Frequenzen. Das bedeutet, dass die Kunden von O2 die kompletten Vorteile von 5G wie hohe Geschwindigkeiten und kurze Latenzen erleben können.

 

Insgesamt will O2 in diesem Jahr 5.000 weitere 5G-Antennen im 3,6 GHz-Bereich aufbauen. Dazu kommen mehrere tausend Antennen, bei denen O2 auf die Dynamic Spectrum Sharing-Technologie (DSS) setzt, um den ländlichen Raum mit 4G und 5G zu versorgen. „Wir bauen ein leistungsstarkes 5G-Netz für Deutschland und geben als Treiber der Digitalisierung weiter Vollgas. Wir investieren allein in diesem Jahr rund 1,3 Milliarden Euro, um unser sehr gutes O2 Netz noch besser zu machen“, sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland / O2. „Bis Jahresende werden wir über 30 Prozent der Bevölkerung mit 5G versorgen und bis 2025 ganz Deutschland. Damit bringen wir die volle 5G-Power in jeden Winkel der Republik, ermöglichen neue Vernetzungslösungen für die Wirtschaft und demokratisieren Hightech für Verbraucher.“

5G Standalone-Kernnetz im Betrieb

Neben dem 5G-Ausbau in vielen Regionen, hat O2 zudem auch sein 5G Standalone-Kernnetz in Betrieb genommen. Dies stellt den neuen Mobilfunkstandard künftig auf eigene Beine und macht Schluss mit der Abhängigkeiten vom 4G-Netz (5G Non-Standalone). Die neuen 5G Standalone-Server im Münchner Rechenzentrum sind bereits mit 5G-Antennen im O2-Livenetz verbunden. Bis Sommer 2021 soll das neue 5G-Kernnetz nun bundesweit in allen eigenen Rechenzentren implementiert werden.

 

„Wir sind stolz darauf, dass wir unser neues 5G Standalone-Kernnetz bereits frühzeitig implementiert haben. Unser O2 Netz der Zukunft nimmt klare Formen an. Ob Gigabit-Datenraten, Echtzeitkommunikation und separate Netzwerke für unsere Geschäftskunden – mit 5G Standalone erweitern wir das digitale Spielfeld erheblich“, sagt Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer von Telefónica Deutschland / O2. „Wir arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung von 5G, um unseren Kunden im O2 Netz schnellstmöglich das volle Potential von 5G anbieten zu können.“

Das könnte Sie noch interessieren:

» 5G Verfügbarkeit

Quelle: Telefónica Deutschland

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



25 + = 30



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz