5G-Anbieter.info
« News Übersicht
12. 01. 2022

Vodafone versorgt nach eigenen Angaben nun rund 45 Millionen Menschen in Deutschland mit 5G und erreicht damit mehr als die Hälfte der Bevölkerung. Insgesamt 18.000 5G-Antennen an 6.000 Standorten sind in Betrieb.

Meilenstein beim 5G Ausbau

Vodafone hat beim Ausbau des eigenen 5G-Netzes einen Meilenstein überschritten. Der Konzern versorgt nun 45 Millionen Menschen in Deutschland mit dem schnellen Mobilstandard. Damit erreicht Vodafone mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland mit 5G, auch wenn natürlich nicht alle auch als Kunden des Unternehmens das Netz nutzen.

 

Mit den aktuellen Zahlen belegt man auch erneut, dass der 5G-Ausbau deutlich schneller vorangeht als geplant. Ursprünglich hatte der Mobilfunker geplant, bis zum Jahreswechsel 2021/2022 rund 20 Millionen Menschen mit 5G zu versorgen. Dieses Ziel wurde Anfang des Jahres 2021 auf einen Wert von 30 Millionen Menschen aufgestockt. Auch dieses Ziel wurde mit rund 45 Millionen nun deutlich übertroffen. Damit geht der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards nicht nur schneller als geplant, sondern auch so schnell wie bei keinem Vorgänger zuvor voran.

18.000 5G-Antennen

Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter verkündet zum Start ins neue Jahr: „Das 5G-Netz wächst schneller als alle anderen Mobilfunknetze zuvor und doppelt so schnell wie ursprünglich geplant. Wir haben beim Ausbau nochmal einen Gang hochgeschaltet und schon jetzt tausende weitere 5G-Antennen aktiviert. Vodafone 5G gibt’s jetzt für rund 45 Millionen Menschen in Deutschland – in der Stadt und auf dem Land. Und schon heute vielerorts dank der modernen Standalone-Technologie nicht nur mit hohen Bandbreiten, sondern auch mit Reaktionszeiten, die so schnell sind wie das menschliche Nervensystem.“

 

Insgesamt spannen rund 18.000 Antennen an 6.000 Standorten das 5G-Netz von Vodafone auf. Somit hat sich die Anzahl der livegeschalteten 5G-Antennen im vergangenen Jahr 2021 verdreifacht. Eingesetzt wird ein Technologiemix aus allen Frequenzbereichen. Mit Frequenzen aus dem sogenannten Highband (3,6 Gigahertz) versorgt der Konzern stark frequentierte Orte mit hohen Bandbreiten. Das sogenannten Midband (1,8 Gigahertz) kommt für den Ausbau in Wohngebieten und Vorstädten zum Einsatz und mit den Lowband-Frequenzen (800 Megahertz) werden ländliche Regionen versorgt.

Das könnte Sie noch interessieren:

» 5G Verfügbarkeit von Vodafone prüfen
» 5G Verfügbarkeit

Quelle: Vodafone
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 13 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

24 − = 21

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der erste, der sich zum Thema äußert!


Impressum Presse Kontakt Datenschutz

Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© 5G-Anbieter.info