5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Okt 17 2019

 von: M_Schwarten

A1 und die Tiroler Tageszeitung haben auf dem 5G IoT Event in Hall/Tirol zusammen mit zahlreichen Unternehmen aus verschiedenen Branchen neue IoT-Lösungen präsentiert, die bereits umgesetzt wurden und zugleich einen Ausblick in die Zukunft erlauben.

5G und IoT: smartes Duo

Mehr als 200 Top-Entscheidungsträger aus der Wirtschaft trafen sich im Salzlager in Hall in Tirol, um über spannende Themen wie Smart Machines, Smart Mobility und Smart Healthcare zu fachsimpeln. Initiator der Veranstaltung war der Mobilfunkanbieter A1, der sich als Partner für das digitale Leben sieht und zusammen mit anderen Unternehmen neue Geschäftsmodelle durch smarte Technologien entwickeln möchte.

 

„Mit 5G und dem Internet der Dinge gewinnt die Digitalisierung in Österreich enorm an Tempo“, äußerst sich Marcus Grausam, der A1 Österreich CEO / CTO. Er führt weiter aus: „Unternehmen nutzen diese Chance, ihre Geschäftsmodelle zu erweitern oder auch ganz neu zu definieren. Gerade hier in Tirol gibt es zahlreiche Marktführer und Hidden Champions, die von der Digitalisierung stark profitieren. Smart Machines, Smart Mobility und Smart Healthcare, wie wir es hier präsentieren sind nur Beispiele, wie die Digitalisierung unsere Arbeitsweisen beeinflussen wird. A1 ist der Partner für das digitale Leben – sowohl zu Hause, als auch im Wirtschaftsleben.“.

 

Auch Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender der Moser Holding, ist von 5G und IoT angetan: „Auch im digitalen Bereich sind unsere Medien die klare Nr. 1 in Tirol. Deshalb verfolgen wir die nächsten Schritte der Digitalisierung natürlich mit größtem Interesse. Dazu kommt, dass das „Internet der Dinge“ für unsere LeserInnen, HörerInnen und SeherInnen ein höchst spannendes Thema ist, über das wir sie natürlich auf dem Laufenden halten.“.

Viele neue Möglichkeiten

IoT, also das „Internet der Dinge“, und 5G ermöglichen im Zusammenspiel viele neue Lösungen. Dies betrifft unter anderem die smarte Überwachung von Baumaschinen oder die Vernetzung von ganzen Gebäuden. Auch für die Steuerung und Überwachung von Zügen schafft 5G neue Optionen. So rüstet unter anderem die Rail Cargo Group seine Güterwaggons mit einer intelligenten Telematiklösung von A1 aus. Dies ermöglicht es, Waggons mittels Positionserkennung, Bewegungssensorik und Stoßerkennung in Echtzeit zu überwachen.

 

Das Messen von Touristenströmen, die Verfügbarkeit von E-Ladestellen für Elektroautos oder die GPS-Ortung von Notrufen sind weitere Einsatzgebiete, bei denen IoT und 5G ihre Stärken ausspielen können.

Das könnte Sie noch interessieren:

» 5G Tarife vergleichen
» Vorteile von 5G

Quelle: A1

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



56 − 52 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz