5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Feb 25 2019

 von: M_Krakowka

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat die Deutsche Telekom zu einer Pressekonferenz zum Thema 5G geladen. Unter anderem verrät man dabei das Ausbauziel für das erste Quartal 2019. Nicht weniger als 150 Antennen in 6 Ländern sollen dabei ans Netz gehen und produktive Erfahrungen im Live-Betrieb sammeln. Zusammen mit dem Partner Osram nimmt man fast schon nebenbei ein Campus-Netz in Betrieb, welches demnächst auf 5G umgerüstet werden soll. In der abschließenden Fragerunde ging es an die noch bestehenden Probleme.

 

Screenshot Video Pressekonferenz der Telekom in Barcelona

5G für Business to Business

Die Wirtschaft ist nicht nur hungrig auf Rendite, sondern auch auf neue Technik. Bei 5G sehen viele Unternehmen neue Möglichkeiten und Vorteile wie die Kommunikation in Echtzeit. Nicht zuletzt deshalb hat sich Osram dafür entschieden, mit der Deutschen Telekom ein Campus-Netzwerk in Betrieb zu nehmen. Hierbei wird aktuell noch auf LTE gesetzt, aber die Umrüstung auf den neuen Mobilfunkstandard ist bereits entschlossene Sache. Dabei handelt es sich bereits in der aktuellen Ausbaustufe um ein Dual-Slice-Network. Hierbei steht dem Produzenten aus Schwabmünchen ein eigenes Netz zur Verfügung, welches exklusiv genutzt werden kann. Dabei werden automatisch geführte Fahrzeuge (automatically guided vehicles) über das Gelände bewegt, welche Rohstoffe und Produkte transportieren. Dies ist kabelgebunden nicht möglich und erfordert ein zuverlässiges, schnelles und stabiles Netz. Alles Kernqualifikationen von 5G.

Endkundenlösungen in Kooperation mit MobiledgeX und Niantic

Doch nicht nur Firmenkunden sollen von der neuen Technik profitieren. Auch für Endkunden geht es um viele neue Möglichkeiten. So zeigt der Hersteller von “Pokemon Go“ zusammen mit MobiledgeX und der Telekom ein erstes digitales Völkerball, welches das 5G-Netz nutzt. Das Augmented Reality (AR) Game profitiert von den extrem niedrigen Latenzzeiten und zeigt, dass 5G nicht nur wirtschaftliche Vorteile liefert, sondern auch Spaß machen kann. Die Kooperation von MobiledgeX, Niantic und der Telekom soll dabei künftig intensiviert werden und eine der ersten Anwendungen sein, die für Freizeitspaß sorgt. Dabei haben Besucher der Messe gleich doppelten Spaß, denn testen lässt sich das Spiel auf dem kürzlich vorgestelltem Galaxy S10 5G, welches mutmaßlich Ende März in die Auslieferung geht.

Die Schattenseiten der deutschen Frequenzvergabe

In der abschließenden Fragerunde musste sich die Deutsche Telekom auch den aktuellen Problemen stellen. Ein großer Teil der Fragen des Fachpublikums drehte sich um die Datensicherheit und der aktuell laufenden Debatte rund um den Netzwerkausrüster Huawei. Hierbei hält sich der Bonner-Anbieter bedeckt und möchte sich grundsätzlich nur so festlegen, dass man Hardware von allen Produzenten zum Einsatz bringen möchte. Aber auch die Frequenzvergabe ist ein wunder Punkt. Auf die Frage, wann erste Angebote für Privatkunden vorliegen werden konnte man nicht beantworten. Die gestellten Eilanträge zur Verschiebung der 5G-Frequenzauktion könnten durchaus Verzögerungen mit sich bringen.

Das könnte Sie noch interessieren:

» ganze Pressekonferenz als Video verfolgen

 

Quelle: Deutsche Telekom / MWC 2019

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



12 + = 13

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner