5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Mrz 05 2020

 von: M_Schwarten

Der Netzwerkausrüster Nokia schwächelt etwas und schafft es gerade hinsichtlich 5G nicht, u.a. mit der chinesischen Konkurrenz von Huawei mitzuhalten. Abhilfe sollen nun zwei neue Kooperationen schaffen. Zudem kommen in Kürze neue Smartphones der Marke Nokia auf den Markt, darunter auch mindestens eines für den neuen Mobilfunkstandard 5G.

Neue Partner an der Seite

Nokia möchte bei 5G aufholen und hat daher Kooperationen mit zwei führenden Unternehmen abgeschlossen. Intel und Marvell Technologies sollen dabei helfen, die Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen. Unter anderem ist es das Ziel, einen neuen SoC mit dem Condenamen Reefshark umzusetzen, der im Grunde das gesamte Computing-System, das in 5G-Basisstationen benötigt wird, auf einem Bauelement vereint. So will Nokia die Produktion schneller und günstiger machen, um den abfahrenden Zug beim 5G-Ausbau nicht zu verpassen.

 

Die neuen Partner sollen nun mit ihrer Expertise bei der Umsetzung helfen, weil Nokia sonst nicht nur zeitlich in Verzug gerät, sondern auch hinsichtlich der Qualität nicht mit einem führenden Anbieter Huawei sowie der weiteren Konkurrenz um Ericsson und Co mithalten kann. Aber auch für Intel könnte sich die Sache lohnen, denn auch dieses Unternehmen ist bei 5G ordentlich ins Hintertreffen geraten. Gemeinsam wollen die Unternehmen nun quasi aus der Krise.

Bezahlbares 5G-Smartphone kommt in Kürze

HMD Global, die ja bekanntermaßen mittlerweile die Smartphones unter dem Markennamen Nokia herausbringen, wird aller Voraussicht nach ein bezahlbares 5G-Smartphone auf den Markt bringen. Für den 19. März hat der Konzern eine Pressekonferenz in London angekündigt, auf der neue Produkte gezeigt werden sollen.

 

Eines der Highlights soll ein 5G-Smartphone zum erschwinglichen Preis sein. Dieses könnte den Namen Nokia 8.2 tragen, was aber noch nicht offiziell bestätigt ist. Als SoC wird wohl der Snapdragon 765 oder der Snapdragon 765G samt integriertem 5G-Modem zum Einsatz kommen. Ebenso verbaut sein sollen eine 48 Megapixel-Kamera von Zeiss sowie eine aus dem Rahmen fahrende Frontkamera. Alle weiteren Informationen wird es dann in zwei Wochen in London geben, wo das neue 5G-Smartphone von Nokia präsentiert wird.

Quelle: Nokia, HMD Global

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



11 − = 8



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz