5G-Anbieter.info
« News Übersicht
20. 05. 2022

Qualcomm hat heute zwei neue SoCs für Android-Smartphones vorgestellt: Snapdragon 8+ Gen 1 und Snapdragon 7 Gen 1. Beide bringen eine Reihe von Verbesserungen gegenüber den Vorgängern mit sich.

Snapdragon 8+ Gen 1

Erst vor wenigen Monaten hat Qualcomm mit dem Snapdragon 8 Gen 1 nicht nur seinen neuen Flaggschiff-Chip, sondern auch das neue Namenschema vorgestellt. Nun folgt mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 bereits der erste Nachfolger in Form der gewohnten Plus-Variante.

 

Statt von Samsung, wird der neue Snapdragon 8+ Gen 1 nun von TSMC im 4-nm-Verfahren gefertigt. Dies soll nicht nur der Leistung, sondern auch der Energieeffizienz sowie der hohen Wärmeentwicklung des Snapdragon 8 Gen 1 zugutekommen. Der Performance-Kern Cortex-X2 arbeitet nun mit bis zu 3,2 statt 3,0 GHz, insgesamt sollen die Leistung von CPU und GPU (Adreno 730 GPU) um rund 10 Prozent angestiegen sein. Im Vordergrund steht aber bei der neuen Plus-Generation der effizientere Betrieb, was laut Qualcomm z. B. für 5,5 Stunden länger Telefonieren oder 80 Minuten länger Streamen sorgen soll. Insgesamt soll die Leistung pro Watt um bis zu 30 Prozent angestiegen und der Strombedarf um 15 Prozent gesunken sein.

 

Neue Features bietet der Chip hingegen nicht. Er wird ab dem 3. Quartal 2022 in einer Vielzahl von Smartphone-Flaggschiffen namhafter Hersteller wie Xiaomi, Honor, OnePlus, Realme und Co verbaut sein.

Snapdragon 7 Gen 1

Der ebenfalls heute neu vorgestellte Snapdragon 7 Gen 1 ist der erste Mittelklasse-SoC von Qualcomm, der das neue Namensschema bekommen hat. Es ist der Nachfolger des Snapdragon 780G, wobei sich der Hersteller mit Informationen zu Leistungsgewinn bisher zurückgehalten hat.

 

Der Prozessor setzt sich aus ARM Cortex-A710-Performance-Kernen mit einer Taktrate von bis zu 2,4 GHz sowie vier Cortex-A510-Kernen mit 1,8 GHz zusammen. Dazu weist der mit einer Strukturbreite von 4 nm gefertigte Snapdragon 7 Gen 1 eine neue Adreno GPU mit 20 Prozent mehr Leistung und Support für Dolby Vision, HLG, h.265 und VP9 auf. Ebenfalls an Bord sind der Qualcomm AI Engine der 7. Generation mit 30 Prozent besserer KI-Performance sowie das Snapdragon X62 5G-Modem, das sowohl mmWave als auch Sub-6-GHz mit bis zu 4,4 Gbit/s erreicht.

Quelle: Qualcomm
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 + 1 =

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!