5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Aug 16 2018

 von: Andre_Reinhardt

Samsung hat es geschafft: Das weltweit erste 5G-Mobilfunkmodem nach dem neuesten 3GPP-Standard ist fertig. Der südkoreanische Hersteller verkündete jüngst in einer Pressemitteilung diesen wichtigen Schritt für die Kommerzialisierung des LTE-Nachfolgers. Das Exynos 5100 soll im Millimeterwellenbereich mit einer Bandbreite von bis zu 6 GBit/s im Download aufwarten und Ende 2018 verfügbar sein.

Samsung zeigt sich als 5G-Pionier

Weder Intel noch Qualcomm, sondern dem Galaxy-Schöpfer gelang es nun, das erste 5G-Modem für den Massenmarkt zu kreieren. Das Funkmodul ist nicht nur für Smartphones gedacht, auch andere Mobilgeräte wie Tablets und Netbooks oder Surfsticks und Router könnten bestückt werden. Exynos Modem 5100 nennt das Unternehmen den Chip, der gleich fünf Übertragungsstandards in sich vereint. Das größte Highlight ist dabei selbstredend die 5G-Vernetzung, die bis zu 6 GBit/s im Millimerwellenbereich und maximal 2 GBit/s im Sub-6-GHz-Spektrum umsetzen kann. An LTE wurde ebenfalls gedacht, schließlich wird 4G auf längere Zeit koexistieren. Eine Bandbreite von bis zu 1,6 GBit/s im LTE-Netz ist durchaus ordentlich und bisheriger Rekord unter den kommerziellen Lösungen. Weitere Abwärtskompatibilität ist mit der Unterstützung für 2G (GSM / CDMA) und 3G (WCDMA / TD-SCDMA sowie HSPA) gegeben.

Weitere Details zum Exynos Modem 5100

Das 3rd Generation Partnership Project legt bekanntermaßen die Vorgaben für neue Mobilfunkstandards fest. Die aktuelle Fassung dieser Richtlinien für 5G lautet Release 15. Mit diesen Vorgaben ist das Samsung-Modem vollständig konform, ein Novum in der Branche. Testversuche unter realen Bedingungen klappten ebenfalls reibungslos. Der Konzern führte erfolgreiche Datenübertragungen über 5G zwischen einer Basisstation und einem Endgerät-Prototypen durch. Es wurden die Eigenschaften von kommerziellen Netzen simuliert. Samsung ist der Meinung, dass dieser Durchbruch die Entwicklung und die Markteinführung von 5G-Mobilgeräten beschleunigen wird. Als Vorteile des künftigen Mobilfunks ruft der Hersteller abseits der hohen Bandbreite das IoT (Internet der Dinge), das autonome Fahren und die KI (künstliche Intelligenz) ins Gedächtnis. Erste Firmen sollen Ende 2018 mit dem Exynos Modem 5100 beliefert werden.


 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



82 − = 73

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner