5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Mrz 10 2021

 von: M_Schwarten

Dass 5G derzeit weltweit auf dem Vormarsch ist, ist längst bekannt. Die neue „The State of 5G“-Studie des des Netzwerkspezialisten VIAVI Solutions untermauert dies beeindruckend mit neuen Zahlen. Weltweit gibt es den neuen Mobilfunkstandard nun in mehr als 1.000 Städten.

5G gibt es mittlerweile in 61 Ländern

Die fünfte Ausgabe der „The State of 5G“-Studie zählt insgesamt 1.336 Städte, in denen es mittlerweile 5G gibt. Hiervon sind 958 Städte erst im vergangenen Jahr hinzugekommen. Das ergibt eine Steigerung von rund 350 Prozent, nachdem in der vorherigen Studie erst 378 Städte mit einem 5G-Netz versorgt waren.

 

5G-Städte gibt es nun in 61 Ländern, von denen knapp die Hälfte im vergangenen Jahr hinzugekommen ist. Insgesamt haben nun mehr als 30 Prozent aller Länder der Erde mindestens ein 5G-Netz. Die Städte teilen sich wie folgt auf die Regionen auf: 528 Städte in Asien, 459 Städte im EMEA-Raum bestehend aus Europa, dem arabischen Raum sowie Afrika und 349 Städte in Nord- und Südamerika.

China weltweit führend

Dass China beim Ausbau des neuen Mobilfunkstandards weltweit führend ist, dürfte bekannt sein. Dies belegt auch die neue Studie. Insgesamt sind 341 Städte in China mit 5G versorgt. Auf Platz 2 folgt die USA mit 279 Städten. Danach klafft bis zum dritten Platz, den Südkorea mit 85 Städten belegt, bereits eine große Lücke. Auf dem vierten Platz ist mit Großbritannien die erste europäische Nation mit insgesamt 54 5G-Städten zu finden. Danach folgen Spanien mit 53, Kanada mit 49 sowie Australien und Saudi-Arabien mit 37.

 

Auf den weiteren Plätzen 8 bis 10, die die Studie ebenfalls explizit ausgibt, liegen dann mit Italien mit 35, Frankreich (zusammen mit Thailand) mit 24 und Schweden mit 23 drei weitere europäische Länder. Deutschland taucht nicht unter den Top 10 auf, auch wenn die Telekom bereits relativ viele Regionen mit 5G versorgt.

Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der die News teilt!



Was meinen Sie dazu?



37 − 33 =