5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Feb 09 2017

 von: Redaktion 5G-Anbieter.info

Wie die Deutsche Telekom jüngst bekannt gegeben hat, wird 5G nicht nur zur Erprobung von vernetzten Autos, sondern auch zur Gewinnung von Kenntnissen bei der Forschung von Energieinfrastruktur eingesetzt. Erste Details im Überblick.

LTE-Nachfolger als Heilsbringer im Energiesektor?

Bild: Telekom

Zusammen mit dem Energieanbieter “Stromnetz Berlin” und dem Netzausrüster Ericsson, erforscht die Deutsche Telekom den Nutzen, welche sich durch den Einsatz des LTE-Nachfolgers im Energiesektor ergeben könnten. Unter dem Namen ”5Grid” haben die drei Unternehmen zwei Labore in Berlin und Bonn eingerichtet. In beiden Einrichtungen wurde jeweils ein Testfeld aufgebaut, in welchem durch die Erprobung verschiedener Anwendungsfälle Kenntnisse über den Einsatz der 5G-Technologie gesammelt werden sollen.

 

Als Beispiel für eine sinvolle Anwendung dieser Technologie nennt Bruno Jacobfeuerborn, Technischer Direktor den Einsatz eines Smart-Grids, welcher zur Ausfallsicherheit und zu mehr Flexibilität bei Schaltzyklen beitragen soll. Der Forschungsfokus liegt dabei insbesondere auf die Industrietauglichkeit des 5G-Standards. Der Grundstein für einen solchen Ansatz liege dabei in der industrieübergreifenden Zusammenarbeit.

Große Relevanzauch für das Internet of Things (IoT)

Dabei wird auch die Anbindung an IoT-Geräte eine große Rolle spielen. Zur Gewinnung von Kenntnissen in diesem Bereich wurden mehrere Gerätschaften wie etwa eine Kältemaschine und eine Solaranlage in das Testfeld integriert. Die Ergebnisse die sich aus den Messungen der Smart-Grid-Elementen ergaben, werden vor Ort erhoben und weiterverarbeitet. Die Steuerung jener Smart-Grid-Einheiten findet ebenfalls vor Ort statt. Eine Weiterleitung der Messwerte an zentrale Datenbanken zwecks Weiterbearbeitung entfällt.

Keine präzisen Aussagen über die Zukunft möglich

Laut der Pressemeldung sind die bereits erhobenen Testdaten vielversprechend, sodass der LTE-Nachfolger 5G als ein großer Einflussfaktor in der Zukunft gehalten wird. So kommt die Initiative zu dem Schluss, dass sich mit dem Einsatz der 5G-Technologie Vorteile durch die Anpassungsfähigkeit, Kosteneffizienz und den technischen Leistungswerten erreichen lassen. Dennoch betont die Telekom in ihrer Pressemitteilung, dass sich durch den immer schneller werden Fortschritt immer schwieriger Vorhersagen für die Zukunft treffen lassen.


 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



54 + = 59



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz