5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Dez 15 2018

 von: M_Krakowka

Als Mitglied der Center Connected Industry (CCI) auf dem RWTH Aachen Campus hat sich die Deutsche Telekom verpflichtet Ressourcen in die Partnerschaft einzubringen. Dem folgt der Bonner Anbieter nun und errichtet ein Campus-Netz (Link) welches vorerst noch auf LTE basieren wird. Doch eine Aufrüstung auf 5G ist bereits geplant. Dabei sollen nicht nur Innenbereiche, sondern auch das Campusgelände versorgt werden. Ziel ist es, neue Technologien zu entwickeln und zu testen und für die Industrie 4.0 nutzbar zu machen.

Rapid-Prototyping unter realistischen Bedingungen

Unter dem Schlagwort Industrie 4.0 kommt die Digitalisierung der Industrie. Neue Schlüsseltechnologien wie 5G, Blockchain und Hybrid-Cloud werden die Wirtschaft vernetzen. Diese Potentiale frühzeitig zu testen und zu bewerten ist unter realen Bedingungen bisher nicht möglich. Hierzu wurde das Center Connected Industry (CCI) auf dem Campus der RWTH Aachen ins Leben gerufen. Unter dem Leitsatz „Next Level Information Logistics“ kümmert sich das CCI darum, das verfügbare Fachwissen zu bündeln und die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Technologie- und Lösungsanbietern, Industrieanwendern sowie den relevanten Forschungsschnittstellen zu koordinieren. Ziel ist es, Produkte und Lösungen bis zur Marktreife zu entwickeln und testen. Diese können dank des Umfeldes direkt 1:1 in den Live-Betrieb gehen.

5G als Industrienetz

Der Bedarf an schnellen Funknetzen mit geringen Reaktionszeiten ist bereits heute vorhanden. Den zukünftigen Anforderungen neuer Techniken wie Internet of Things (IoT) wird LTE dabei nicht mehr gewachsen sein. In modernen Fertigungsstraßen werden über das Netz der Dinge in nahezu Echtzeit wichtige logistische Daten ausgetauscht. In diesen Bereichen Erfahrungen zu sammeln ist bereits jetzt wichtig für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Tragender Pfeiler ist dabei das zugrunde liegende Funknetz. Alex Jinsung Choi, Senior Vice President Strategy & Technology Innovation, Deutsche Telekom sagt dazu, dass Industriekunden sichere, zuverlässige und leistungsstarke Netzwerklösungen benötigen. Mit der Dual-Slice-Campus-Network-Technologie der Deutschen Telekom werde man gemeinsam Lösungen entwickeln, die digitale und automatisierte Prozesse ermöglichen. Vorerst wird man dabei noch auf LTE setzen, hat aber bereits die Pläne vorliegen um 5G zu ergänzen.

Das könnte Sie noch interessieren:

» Vergleich LTE-Tarife mit bis zu 500 MBit/s

Quelle: Deutsche Telekom

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



7 + = 11

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner