5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Okt 11 2018

 von: M_Krakowka

Telekom Vorstandsvorsitzender Tim Höttges kündigt ein 8-Punkte-Programm an, welches am Donnerstag dem 11.10.2018 vorgestellt werden soll. Man möchte gemeinsam mit der Politik und Industrie das weltweit beste 5G-Netz aufbauen. Hierzu lädt Höttges die Industrie ein, ihre Vorstellungen und Ansprüche an die kommende Netzgeneration darzulegen. Projekte, die für den Wirtschaftsstandort Deutschland erfolgskritisch sind, werden dabei vorrangig bedient. Ein Großteil der bestehenden Mobilfunkstandorte sei dabei heute schon “5G-Ready“.

Regelbetrieb in 2020

Bereits jetzt arbeitet die Deutsche Telekom intensiv daran, die Stationen fit für 5G zu machen. Bei 22.000 der insgesamt 27.000 Standorte attestiert das Bonner Unternehmen “5G-Ready“. Diese Standorte verfügen bereits über die notwendige Glasfaseranbindung und sind mit der Single RAN-Technik ausgerüstet. Hier müsse man nur noch die 5G relevanten Bauteile hinzufügen sowie entsprechend konfigurieren. Bis zur 5G Inbetriebnahme im Jahr 2020 soll auch 99% der deutschen Bevölkerung mit LTE versorgt sein.

Politik und Industrie werden aufgerufen

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, Tim Höttges, hat auf einer Veranstaltung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) dazu aufgerufen, dass Politik und Industrie gemeinsam mit den Netzbetreibern die Weichen zur Errichtung des weltweit besten Mobilfunknetzes stellen sollen. Er stellt dazu fest, dass Breitband für alle verfügbar sein muss. Eine digitale Spaltung könne nicht das Ziel sein. “Geht nicht, gibt’s nicht – Gigabit-Netze für Deutschland“, so Höttges.

 

Man brauche die Vorteile von 5G für das Internet der Dinge (IoT), Smart Cities oder der Steuerung von autonomen Fahrzeugen. Die Industrie sei zur 5G Anwenderkonferenz eingeladen, deren Ziel es sei, die Anforderungen zu erfahren und auch Lösungsansätze zu suchen. Die Industrie könne sich dabei auch aktiv an dem Aufbau einer europäischen, standarisierten Plattform beteiligen. Dies sowohl durch entsprechendes Know How also auch durch Eigenkapital.

 

Der Telekom-Netztag am Donnerstag den 11.10.2018 soll dabei helfen, weitere Probleme aus dem Weg zu räumen. Um die Ziele zu erreichen, möchte Höttges ein 8-Punkte-Programm vorstellen, in dem er die aktuellen Planungen skizziert. Hierin bekräftigt er nochmals, dass die Telekom auch in der Zukunft jährlich 5,5 Milliarden Euro in den Netzausbau investieren wird.

Das könnte Sie noch interessieren:

» Vergleich LTE-Highspeed Tarife
» Pro und Contra 5G

 

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



29 − = 27

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner