5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Mai 03 2018

 von: Andre_Reinhardt

Am heutigen Donnerstag, dem 3. Mai 2018, findet die dritte „Connect Conference“ statt – mit 5G als zentralem Thema und Telefónica als Premiumpartner. Der Münchner Netzbetreiber wird die Veranstaltung mit einer Rede einleiten, anschließend werden Gespräche von rund 300 Teilnehmern geführt. Unter anderem melden sich Vertreter der Deutschen Telekom, Vodafone und Huawei zu Wort.

„Connect Conference“ tagt in München

Viele Größen der hiesigen und internationalen Mobilfunkbranche sind bei der nunmehr dritten Connect Conference vertreten, die im Hilton-Hotel am Münchner Flughafen abgehalten wird. Telefónica hält die Anfangsrede und informiert über seine laufenden 5G-Mobilfunkprojekte. Als Mitglied des „Next Generation Mobile Networks“, kurz NGMN und Teilhaber vieler weiterer Initiativen, etwa dem „Research & Development Programm“ der EU in Form von „METIS2020“ und „5G NORMA“, ist das Unternehmen aktiv in die Entwicklung des Standards involviert. Im hauseigenen Testlabor „Tech City“ wurden unter 4,5G bereits 1,7 Gbit/s erreicht, außerdem arbeitet der Anbieter zusammen mit Nokia am Projekt „Early 5G Innovation Cluster“. Hierbei stehen Antennensysteme wie Massive MIMO sowie Multi-Access Edge Computing (MEC) im Vordergrund. Bei Connected Car mischt Telefónica ebenfalls mit, beispielsweise als Mitglied der „5G Automotive Association“ (5GAA) und auf der Autobahn A9 im Rahmen des „5G Connected Mobility“ Projekts. Die Rede von CTO Cayetano Carbajo Martín hat den spannenden Titel „5G im o2-Netz. Was können wir erwarten?“

Die Leitfäden anderer wichtiger Teilnehmer

Ebenfalls zum Mikrofon greift Howy Shu, seines Zeichens Head of 5G Wireless Connectivity bei Huawei. Er möchte erörtern, wie Smartphones die 5G-Evolution beschleunigen. Walter Goldenits, CTO der Deutschen Telekom, verspricht hingegen „Wir Giga-vernetzen Deutschland – der magentafarbene Weg“. Bei Vodafone steht nicht unbedingt die Geschwindigkeit des LTE-Nachfolgers, sondern die Sicherheit im Fokus. Entsprechend benannte CTO Eric Kuisch seine Rede „5G – Erfolgsfaktor für sicher vernetzten Mobilfunk“. Hamid-Reza Nazeman, Country Manager bei Qualcomm für Deutschland und Europa, bringt seinerseits den Weg zur Kommerzialisierung auf den Tisch. Unter anderem steht das Modem Snapdragon X50 5G NR im Mittelpunkt. Weitere interessante Beiträge folgen unter anderem von Nokia und Ericsson, sowie den Festnetzanbietern M-net und Unitymedia. Mehr Informationen zur Connect Conference finden Sie auf diesem Internetauftritt.


 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



+ 74 = 78

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner