5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Sep 21 2020

 von: M_Schwarten

Die Nachfrage nach 5G Campusnetzen nimmt langsam zu. Mittlerweile sollen fast 80 Anträge für ein privates 5G-Netz bei der Bundesnetzagentur eingegangen sein. Ein Großteil davon wurde auch schon bewilligt.

Nachfrage steigt

Nachdem die erste Nachfrage nach Campusnetzen mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G eher schleppend verlief, nimmt diese nun langsam Fahrt auf. Wie Focus unter Berufung auf die Bundesnetzagentur berichtet, sollen derzeit 78 Anträge auf ein eigenes Campus-Netz eingegangen sein. 74 dieser Anträge sind bereits bewilligt worden, wie ein Sprecher der Behörde berichtet. Seit dem 21. November 2020 haben Unternehmen die Möglichkeit, eigene 5G-Frequenzen im Bereich 3,7 bis 3,8 GHz für den Aufbau eines eigenen 5G-Netzes fernab der öffentlichen Netze zu beantragen.

 

Unter den Antragstellern sollen große und bekannte Konzerne und Institutionen wie BASF, die Deutsche MESSE, LS Telcom und Mugler sowie diverse mittelständische Unternehmen zählen. Auch im Gesundheitswesen halten die privaten 5G-Netze bald Einzug. So bauen Vodafone und das Düsseldorfer Universitätsklinikum (UKD) auf dem dortigen Medizin-Campus aktuell ein 5G Campusnetz auf.

Auch Vodafone bescheinigt großes Interesse

Das Projekt mit dem UKD ist längst nicht das einzige Vorhaben, das Vodafone derzeit baut. Auch der Konzern bescheinigt den Campusnetzen eine große Nachfrage. Es wurden bereits zahlreiche Projekte gestartet und Campus-Netze live geschaltet. So wurde unter anderem wenige Tage nach dem 5G-Start erstmals die neue Mobilfunk-Technik in der Automobil-Produktion aktiviert. Ein weiteres eigenständiges 5G-Campusnetz hat Vodafone mit der Lufthansa Technik in einem Flugzeug-Hangar auf der Lufthansa-Basis am Hamburger Flughafen in Betrieb genommen.

 

Hierbei können die Unternehmen von den Vorteilen von 5G profitieren. „In der Industrie macht 5G ganz neue Anwendungen möglich. Vom Internet der Dinge bis zur Augmented Reality“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter. „Der Datenaustausch in Echtzeit macht unsere Fabrikhallen effizienter, unterstützt uns bei gefährlichen Arbeiten und kann unserer Industrie einen digitalen Spitzenplatz sichern.“ Zum Einsatz kommt häufig die Vodafone Redbox, die die Installation und den Betrieb eines 5G Campusnetzes besonders einfach machen soll.

Quelle: Focus, Bundesnetzagentur, Vodafone

 Sei der erste, der die News teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?



17 − 15 =



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz