5G-Anbieter.info
« News Übersicht
09. 02. 2021

Qualcomm hat mit dem Snapdragon X65 ein neues 5G-Modem vorgestellt. Es ist nicht nur deutlich schneller, sondern auch zukunftssicherer als das Vorgängermodell Snapdragon X60.

Bis 10 Gbit/s

Das neue 5G-Modem Snapdragon X65, das Qualcomm am heutigen Tag enthüllt hat, folgt auf das Snapdragon X60 aus dem vergangenen Jahr. Im Vergleich zum Vorgänger, bringt es einige Verbesserungen und Neuerungen mit sich. Da wäre zum einen eine deutlich höhere Maximalgeschwindigkeit im Downstream. Während das Snapdragon X60 ein Limit von 7,5 Gbit/ aufweist, kann das Snapdragon X65 in der Theorie Daten mit bis zu 10 Gbit/s herunterladen. In der Praxis werden diese Geschwindigkeiten aber eher nicht zu realisieren sein.

 

Dank 3GPP Release 16, unterstützt das neue 5G-Modem die „zweite Phase“ beim 5G-Ausbau. Dies kommt neben einer höheren Datenrate durch bessere MIMO-Unterstützung auch einem geringeren Stromverbrauch zugute, was wiederum gut für die Akkulaufzeit von Smartphones ist. Zudem eignet sich 3GPP Release 16 dank des größeren Frequenzspektrums besser für kommerzielle Anwendungen abseits der öffentlichen Netzwerke.

mmWave und Sub-6-GHz

Wie der Vorgänger, funkt auch das neue Snapdragon X65 mit den beiden 5G-Standards Sub-6-GHz und mmWave. Das Spektrum wurde um neue Bänder wie n53, n70 und n259 erweitert. Qualcomm hat hierfür mit dem QTM545 ein entsprechendes mmWave-Modul geschaffen. Für das Sub-6-GHz-Spektrum wurde zudem der QET7100 entwickelt. Dieser Envelope Tracker soll unter anderem die Effizienz und Akkulaufzeit verbessern. Für den bestmöglichen Empfang setzt Qualcomm nach eigenen Angaben KI ein. Zudem kommen dank 3GPP Release 16 weitere Funktionen wie Bandwidth Part Switching sowie räumliche statt nur zeitliche Übertragungstechniken hinzu.

 

Derzeit wird der Snapdragon X65 als Muster an erste Partner verteilt. Erste Smartphones sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Neben dem Snapdragon X65, wurde zudem auch das Snapdragon X62 5G-Modem angekündigt, das bis zu 4,4 GBit/s im Downstream unterstützt.

Das könnte Sie noch interessieren:

» Ist 5G wirklich ein Akku-Killer?

Quelle: Qualcomm
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 7 = 2

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!