5G-Anbieter.info
« News Übersicht
31. 03. 2022

Vodafone hat zusammen mit Partnern die erste 5G+ Straßenlaternen in Köln in Betrieb genommen. Es sind europaweit die ersten ihrer Art, die nun den 5G-Empfang in der Kölner Innenstadt verbessern.

Strassenlaternen mit 5G ausstatten

Small-Cells an Straßenlaternen versorgen die Stadt mit 5G Echtzeit-Mobilfunk | Bild: Vodafone

Ersten 5G+ Straßenlaternen in Europa

Nachdem in Düsseldorf bereits Litfaßsäulen zu 5G-Antennen umgerüstet wurden, stattet Vodafone nun die Stadt Köln mit 5G-Straßenlaternen aus. Sie sorgen wenige Tage nach dem Start von 5G+ für einen deutlich besseren 5G-Emfpang der Vodafone-Kunden in der Innenstadt von Köln. Die Laternen ergänzen die sogenannten Smart Cells die großen Basisstationen für eine noch bessere Mobilfunkabdeckung.

 

Es handelt sich hierbei um ein 5G+ Gemeinschaftsprojekt von Vodafone, der Stadt Köln und der RheinEnergie AG. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker stellte heute zusammen mit Gerhard Mack, Chef von Vodafone Technik, und Birgit Lichtenstein, Kaufmännische Vorständin der RheinEnergie AG, die mit Mobilfunk ausgerüsteten Straßenlaternen als ein erstes Ergebnis der Zusammenarbeit beim Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G+ (5G Standalone) in Köln vor.

5G-Technik in Straßenlaterne

Vodafone hat die beiden Straßenlaternen mit eigener Mobilfunktechnologie wie Antennen, aktive Technik und Kabelführungen ausgestattet, die in der Laternenbasis (Podium) der neun Meter hohen Laternen verbaut ist. Die Antennen sind in sechs Meter Höhe montiert. Die Anbindung der Laterne ans Festnetz erfolgt mit Glasfaser. Die Antennen haben eine Reichweite von bis zu 400 Metern und nutzen das 3,5 GHz Band des 5G+ Netzes. So sind bis zu 1.000 Mbit/s im 5G+ Mobilfunknetz möglich.

 

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin von Köln: „Mit dem Gigabit Masterplan Cologne 2025 hat die Verwaltung ein Konzept vorgelegt und der Rat einstimmig beschlossen, das flächendeckende Gigabitnetze mit Glasfaser im Boden und Mobilfunk in der Luft anstrebt. 5G+ erfüllt diese Zielsetzung. Mit dem Start der 5G+ Straßenlaterne wird ein wichtiges Signal gesetzt für die kombinierte Nutzung städtischer und SWK-Infrastruktur bei der Realisierung des Gigabit Masterplans. Auf Basis des Term Sheets erhoffen wir uns einen flächendeckenden Ausbau – gerade auch in den peripheren Stadtbezirken – und wollen dies nachhaltig unterstützen.“

Das könnte Sie noch interessieren:

» Wie ist der Stromverbrauch bei 5G?
» mehr zum Konzept von 5G an Strassenlaternen

Quelle: Vodafone
Klicken um den Beitrag zu bewerten!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige 5G-Tarife finden

5G für Ihr Handy, Tablet oder zuhause als DSL-Ersatz, gibt es teilweise schon ab 10 Euro monatlich.



Hinterlasse einen Kommentar: Was meinst du zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 1 = 2

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Kommentare noch einzeln moderiert. Wir behalten uns vor, Kommentare, welche nicht direkt zum Thema des Artikels sind, zu löschen. Ebenso alle, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

Sei der Erste, der seine Meinung äußert!