5G-Anbieter.info
« News Übersicht

Jul 10 2020

 von: M_Schwarten

Niedersachsen will beim Ausbau des 5G-Netzes darauf achten, dass alle Regionen des Flächenlandes möglichst schnell und gleichmäßig profitieren. Daher wendet das Bundesland 70 Millionen als Fördermittel für 5G auf.

Bereits gut aufgestellt

Nach Einschätzung des Wirtschaftsministeriums, ist das Bundesland Niedersachsen beim Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G bereits recht gut aufgestellt. „Jedes sechste Projekt kommt aus Niedersachsen“, äußert sich Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung in Hannover, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Bereits über das gesamte Land seien 5G-Anwendungen in der Erprobung. Dies gilt z. B. für die Arena in Wolfsburg, die das erste Fußballstadion in Deutschland mit 5G-Versorgung war.

 

Außerdem ist die Region Wolfburg und Braunschweig eine von sechs bundesweiten Modellregionen. Hier wird der neue Mobilfunkstandard besonders gefördert. Dafür hatte der Haushaltsausschuss des Bundestags im Juli des vergangenen Jahres die notwendigen Gelder in Höhe von insgesamt 44 Millionen Euro freigegeben. Die Förderung durch den Bund soll dazu dienen, die Potenziale von 5G bestmöglich zu veranschaulichen, zu entwickeln, zu erforschen und zu demonstrieren.

Niedersachsen fördert selbst

Niedersachsen wolle laut Muhle nicht so lange warten, bis der neue Mobilfunkstandard flächendeckend ausgerollt ist. Denn gerade auf dem Land kann dies, wie die Vorgängergeneration LTE zeigt, eine ziemliche Weile in Anspruch nehmen. Um 5G flächendeckend und vor allen auch schnell in den ländlichen Räumen zu verbreiten und zu etablieren, fördert auch Niedersachsen dies. Hierfür greift das Bundesland zu verschiedenen Maßnahmen.

 

Zum einen stellt das Land eine Förderung für den Mobilfunkausbau in allen Ecken des Landes in Höhe von 70 Millionen zur Verfügung. Dies soll den kostspieligen Ausbau von 5G beschleunigen. Außerdem setzt die Landesregierung noch weitere Maßnahmen um, erneuert unter anderem das Baurecht und passt dieses an die Bedürfnisse der Mobilfunker an. So will Niedersachsen für einen schnellen 5G-Ausbau im Land sorgen, um sich durch die vielen Möglichkeiten von 5G für Industrie und andere Wirtschaftszeige interessant zu machen.

Quelle: DPA

 Sei der erste, der die News teilt!

Niedersachsen will 5G-Ausbau mit 70 Millionen Euro fördern: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?



11 + = 18

Eine Meinung zu “Niedersachsen will 5G-Ausbau mit 70 Millionen Euro fördern”

  1. Mucha Joachim sagt:

    Ich lese gerade: „Niedersachsen will beim Ausbau des 5G-Netzes darauf achten, dass alle Regionen des Flächenlandes möglichst schnell und gleichmäßig profitieren. Daher wendet das Bundesland 70 Millionen als Fördermittel für 5G auf.“
    Ist das sinnvoll? Die hohen Frequenzen haben doch gerade eine sehr kurze Reichweite. Wäre da nicht ein niedrigerer G-Standard günstiger? Müssen in einem Flächenland eigentlich alle Regionen gleichmäßig mit der hohen Leistung von 5G versorgt werden? Aber mit 70 Millio-nen kann man in diesem high-tec-Sektor auch nicht viel bewegen und falsch machen.



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz